03.12.11 13:15 Uhr
 203
 

Herne: 19-jähriger rast mit 1,9 Promille und 140 km/h durch die Stadt

Satte 1,9 Promille hatte ein erst 19 Jahre alter Autofahrer, der in der vergangenen Nacht mit Tempo 140 durch die Herner Innenstadt vor der Polizei flüchtete.

Der Mann war einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen,weil er während der Fahrt telefonierte. Als er die Polizisten bemerkte, wendete er abrupt und raste mit rund 140 km/h vor ihnen davon. Kurze Zeit später versuchte er zu Fuß weiter zu flüchten, was allerdings misslang.

Ein Alkoholtest auf der Wache ergab dann stolze 1,9 Promille. Seinen Rausch durfte er in der Ausnüchterungszelle ausschlafen. Auf ihn warten für seine Straftat schwerwiegende Folgen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Stadt, Promille, Herne
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2011 13:20 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Erst mal: für 10 Jahre den Lappen weg und dann neue Prüfung.
Kommentar ansehen
03.12.2011 13:29 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@king: nee nix 10jahre - lebenslang

140 inner stadt, total besoffen und am telefonieren...noch mehr abgelenksein geht garnicht...
dass der überhaupt das auto vernüftig fahren konnte erstaunt schon...
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:56 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
...lasst mich mal zusammenfassen: Er fährt mit140 durch die Innenstadt. Aber der Polizei fällt er auf weil er telefonierte.

Mal im ernst: Waren die Herren Beamten auch nicht nüchtern? Oder is 140 OK?
Kommentar ansehen
03.12.2011 19:09 Uhr von memo81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ice_Cream: 140 km/h, NACHDEM er telefonierend gesehen wird...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?