03.12.11 13:01 Uhr
 477
 

USA: Vater festgenommen, weil er Marihuana rauchte und Sohn mit im Auto saß

In Sacramento wurde nun ein Vater verhaftet, weil er in der Gegenwart seines Sohnes im Auto Marihuana rauchte.

Polizisten entdeckten bei einer Routine-Patrouille ein verdächtiges Fahrzeug. Sie sprachen mit den beiden Männern und erkannten durch die Rauchschwaden im Inneren zunächst nicht, dass sich im Auto noch ein Kind befand.

Beide hatten eine medizinische Erlaubnis für den Marihuana-Konsum. Der Vater des Jungen allerdings wurde wegen der Gefährdung seines Kindes verhaftet. Inzwischen hat die Mutter das alleinige Sorgerecht für den Jungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Auto, Vater, Sohn, Marihuana
Quelle: blogs.sacbee.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2011 13:08 Uhr von Eiserne_Jungfrau
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
lol.. einfach nur lol.
Kommentar ansehen
03.12.2011 14:54 Uhr von Mailzerstoerer
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Typisch Amerika: Land der unmöglichen Gesetze,Waffen darf man tragen und mediz.Mariuhana wird strafrechtlich verfolgt weil ein Kind mit im Auto saß-tzz.........tzz.... armes Völkchen Amerika
Kommentar ansehen
03.12.2011 15:21 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Harold und Kumar 3D: Kommt im Film vor, der übrigens wieder genauso gut ist, wie Teil 1 =)
Kommentar ansehen
03.12.2011 15:36 Uhr von GangstaAlien
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
geil: gesetzlich rauchener dürfen, wäre mein traum...aber mit dem king dadrine ist es scheiße, obwohl sich das kind bestimmt gefreut hat^^
Kommentar ansehen
03.12.2011 15:52 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gut! Rauchen im Auto ist eh asozial, um so mehr, wenn jemand anderer mit drin sitzt und erst recht, wenn das ein Kind ist.

Bin gerade erst vorgestern mit einem Raucher mitgefahren, der sich einfach eine Zigarette angezündet hat. Ich meinte nur "Entschuldigung, aber machen sie vielleicht mal bitte die Zigarette aus und fragen mich vorher, ob mich das nicht vielleicht stört?!". Der guckte mich auch noch verständnislos an. Als ich meinte "ja, entweder das, oder sie halten an und ich steige aus" machte er sie dann murrend aus.

Unglaublich, manche Leute.
Dummdrapsige Dreistigkeit und Dickfelligkeit. Keinerlei Erziehung.
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:15 Uhr von GangstaAlien
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schwertträger: Du tust mir Leid und die Leute in deinem Umfeld auch. Mit Leuten wie dir will keiner befreundet sein. Du bist arrogant und ignorrant. Solche Leute wie dich sollte man nach Guantamo Bay schicken
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:40 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mister-L: Der Mann hat sich ja nicht von Anfang an als Raucher zu erkennen gegeben.

Stell Dir außerdem vor, Du bist ein Fernsehgucker. Nun bekommst Du Besuch. Derjenige besucht Dich, obwohl er weiss, dass Du prinzipiell ein Fernsehgucker bist. Aber er geht davon aus, dass Du HÖFLICHERWEISE, wie es sich gehört, auf´s Fernsehgucken verzichtest, während er da ist. Nehmen wir nun an, Du schaust trotzdem und er fragt Dich "Du wirst doch jetzt nicht Fernsehen gucken wollen, während Du Besuch hast?!". Würdest Du ihn dann rausschmeissen oder Dich entschuldigen und den Fernseher ausmachen?
Ich gehe mal von letzterem aus.

Raucher oder nicht, ist eigentlich völlig egal.
In allem möglichen Kneipen-Rauchverbots-Threads (wo ich übrigens immer GEGEN ein Rauchverbot in kleinen Eckkneipen bin), hört man von Rauchern immer, dass sie doch so zuvorkommend und freundlich seine und immer vorher fragen, ob sie jemanden stören. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Da werden Leute zugepafft und auch draußen der eigene Standort nicht mal zehn Zentimeter verändert, auch wenn man sieht, dass der Wind die Rauchfahne jemandem genau ins Gesicht weht. Frei nach dem Motto "wenn´s den stört, kann DER ja weggehen".
Es gibt zwar auch sehr rücksichtsvolle Raucher, aber sie sind leider nicht die Mehrheit. Das sieht man allein schon an den Kippen im Gleisbett von U-Bahn und DB.

Ich mache viele Dinge in meinem eigenen Auto nicht, wenn ich einen Mitfahrer bzw. Gast darin habe. Denn ein Gast geht vor, auch wenn der Gast mein Kumpel ist. Auch den bzw. gerade den frage ich, ob ihn etwas stört, was ich tue. Und wenn ich den geringsten Verdacht habe, dass es ihn stören könnte, tue ich es nicht.
Simple und grundlegende Höflichkeit.



Ganz zu schweigen davon, dass es sich bei dem Mann um einen privaten Transporteuer handelte, der Geld dafür bekam.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:44 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@GangstaAlien: :-)
Mit Dir geht der Gaul durch, was?!
Dachte ja erst noch, dass Du ganz vernünfitg bist, weil Du den Kiffer mit dem Kind im Auto verurteilt hast, und hatte Dir ein Plus gegeben, aber nachdem Du Dich jetzt in wilden Beschimpfungen und Vermutungen versteigst...

Wieso tun Dir die Leute ein meiner Umgebung leid?
Irgendwelche Gründe für so viel Mitgefühl für Leute, die Du nicht mal kennst?

Und wenn Du mir vielleicht noch erläutern könntest, an welchem Punkt ich ignorant war .... (dass ich Deiner Meinung nach arrogant bin, ist ja als Meinungsäusserung in Ordnung).

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
03.12.2011 19:19 Uhr von GangstaAlien
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schwert: Dein ganzer Satz spiegelt deine Art wieder, kenne keinen normalen Menschen der sich beschwert wegen ner Kippe...Wenigstens nimmt er dich mit und du musst nicht zu Fuß gehen. Kaufst du im Supermarkt auch nur laktosefreie Produkte und Bio?
Kommentar ansehen
03.12.2011 19:51 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Soso, meine Art. :-): >Wenigstens nimmt er dich mit und du musst nicht zu Fuß gehen.<

Du hast nicht alles gelesen. Der Mann bekam Geld für die Fahrten. Also kommt das "wenigstens" nicht hin.

Und ICH habe ihm ja angeboten, dass ich zu Fuß gehe. Da ich von dem Zigarettenrauch anfange zu niesen und die Nase läuft, ist zu Fuß zu gehen dann die bessere Alternative. Da täte er mir dann keinen Gefallen, selbst wenn er die Fahrt kostenlos anböte.

Das Du keine "normalen" Leute kennst, die sich beschweren wegen einer Kippe, liegt vielleicht auch an den Kreisen, in denen Du Dich bewegst.
Du kennst wahrscheinlich auch niemanden, der aus Rücksicht auf andere irgendetwas höflicherweise unterlässt, oder?!

Und nein, ich kaufe nicht ohne Not laktosefreie Produkte.
Spricht aber nicht für Dich, dass Du Dich über Leute lustig machst, die auf Grund einer Laktoseunverträglichkeit auf so ein Zeug angewiesen sind.


Bio? Was hat das hiermit zu tun?
Du gehst einfach von irgendwelchen Deiner Voraussetzungen aus und steckst dann Leute wegen eines einzigen Satzes in eine Schublade, weil das am einfachsten für Dich ist. Kannst Du ja machen, aber wunder Dich dann nicht, wenn Du daneben liegst. :-)



Wo ich "ignorant" war, weiss ich jetzt übrigens immer noch nicht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Fußball: FIFA-Chef will WM mit 16 Dreiergruppen vor K.o.-Phase
FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?