03.12.11 12:57 Uhr
 623
 

2012 kommt haptisches Feedback für Touchscreens

Das Startup Senseg aus Finnland hat angekündigt, dass es 2012 eine Technologie auf den Markt bringen wird, mit der Displays ein haptisches Feedback hinzugefügt werden kann. Die Tixel Technologie soll Displays zu "Feel Screens" machen.

Das Startup nutzt dabei elektrostatische Felder, um auf den Displays frei konfigurierbare Widerstände zu erzeugen. Auf diese Art werden unterschiedliche Oberflächen auf den Displays simuliert.

Die Technologie des finnischen Unternehmens wurde bereits vom "Time Magazin" als eine der "50 Top Best Innovations" ausgezeichnet. Anwendungsentwicklern wird mit der Technologie ein Werkzeug an die Hand gegeben, mit dem sie verschiedene Effekte aus den Anwendungen heraus aktivieren können.


WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technologie, Touchscreen, Feedback
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2011 13:17 Uhr von kessetexte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ja mal gespannt: ob die wirklich ihr versprechen halten. Haben ja schon einige andere Sachen angekündigt die nicht auf deb Markt kamen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?