03.12.11 12:19 Uhr
 286
 

Schallplatten so gefragt wie seit fast zwanzig Jahren nicht mehr

Laut dem Bundesverband Musikindustrie sind Schallplatten dieses Jahr gefragter denn je.

Bis Ende des Jahres werden in Deutschland um die 1,65 Millionen Schallplatten verkauft sein. Im Vergleich zu den ersten drei Quartalen im Vorjahr stieg der Absatz um zehn Prozent.

"Viele Menschen haben wieder mehr Freude am haptischen Erlebnis, also an Dingen, die sie anfassen und wirklich besitzen können", sagte Leiter der Popakademie Baden-Württemberg Hubert Wandjo.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Beliebtheit, Vinyl, Schallplatte
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2011 13:33 Uhr von Didatus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ist auch mal wieder schön: Ist ja auch mal wieder ein schönes und heutzutage seltenes Gefühl, erworbene Musik ohne einschränkendes DRM in den Händen zu halten.
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:40 Uhr von NoGo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Naja liegt wohl eher an der wachsenden DJ-Szene und den vielen Hobby-DJs, die halt auch mal mit Vinyl um sich werfen wollen, als mit´m Laptop+Mischpult zu arbeiten. Ich glaube kaum, dass die nächste Platte von Lady Gaga noch als Schallplatte für den Endkunden rauskommt. Maximal in kleiner Auflage im Plattenladen für DJs und Leute mit Geschmack am Vinyl...
Kommentar ansehen
03.12.2011 17:14 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich versteh die Plattenjogies nicht DJs - OK. Da ist das Handwerken mit Platten echt was anderes. Das Verstehe ich. Aber zu Hause? Was will man mit diesen riesen Scheiben? Sie nehmen viel zu viel Platz weg. Die Laufzeit ist viel zu kurz. Sie knacksen.

Achja... der Sound ist besser? Wenn die Plattenlabels nicht so auf die beschränkte CD setzen würden, sondern endlich mal die SACD forcieren würden. Dann wäre alles gut: Der Endverbraucher hätte super Sound zu Hause und die Plattenlabels bräuchten sich um Raubkopien keine Sorgen zu machen. Geht nämlich nicht (direkt).

Achja... die Masse hört ja nur noch MP3... wie konnte ich das vergessen...

[ nachträglich editiert von Ice_Cream_Man ]
Kommentar ansehen
03.12.2011 22:27 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bloss gut, dass ich mir rechtzeitig: eine ordentliche Plattenspielersammlung (richtige PS OHNE USB) angelegt hab. :-D

So wie die Preise dafür (und für dazu passendes ECHTES (also Vintage-) Hifi) am Steigen sind, hat der Anstieg der Plattenverkäufe nämlich kaum was mit "DJs", sondern mit neu erwachender Lust am Musik-Genuss zu tun. :-)

Scheiss auf 5.1 - 70ties Technik (richtige Amps und frauenvertreibende Boxen, welche Subwoofern die Existenzberechtigung entziehen) rockt die Bude. *g*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?