03.12.11 10:45 Uhr
 208
 

Stahlkonzern ThyssenKrupp schockierte mit Milliardenverlusten

Der Stahlkonzern ThyssenKrupp hat nun seine Jahreszahlen veröffentlicht und damit seine Anleger schockiert.

Zum abgelaufenen Geschäftsjahr Ende September verbuchte das Unternehmen einen Verlust von 1,8 Milliarden Euro. Dem gegenüber stehen 927 Millionen Euro Gewinn im letzten Jahr.

Vorstandschef Heinrich Hiesinger wollte keine Prognosen für das Jahr 2012 abgeben. Probleme im Stahl- und Edelstahlgeschäft, sowie Probleme mit den neuen Werken in den USA und Brasilien zeichnen kein gutes Jahr 2012 voraus. Daraufhin rutschte die ThyssenKrupp-Aktie um fünf Prozent ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Aktie, Verlust, ThyssenKrupp
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?