02.12.11 23:11 Uhr
 1.309
 

China eröffnet erstes Postbüro im Weltall

Die Chinesen haben jetzt das erste Postbüro im Weltraum eröffnet.

Um demnächst einen Brief aus dem Weltall zu erhalten, muss man erst einmal eine E-Mail an das Weltraummodul "Tiangong-1" senden. Das Modul befindet sich zur Zeit in der Erdumlaufbahn.

"Tiangong-1" ist unbemannt und schickt die Mitteilungen automatisch an ein "Weltraum-Postbüro" in Peking. Dort werden die elektronischen Nachrichten ausgedruckt und in besonderen Briefumschlägen mit einer speziellen Briefmarke an den Adressaten verschickt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Post, Weltraum, Weltall, Postbüro
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2011 23:28 Uhr von Didatus
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Was soll der Scheiß immer? Wenn man doch schon über so eine Aktion schreibt, kann man doch auch mal dabei schreiben, wo die Aktion läuft? Auf welcher Webseite findet man mehr Informationen dazu, vor allem, wie man mit machen kann? Steht schon in der Quelle nicht. So kann man sich das auch gleich sparen.
Kommentar ansehen
02.12.2011 23:31 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Didatus, da hast du recht welcher Blödmann: kann denn in 100 Jahren nicht chinesisch.
Kommentar ansehen
02.12.2011 23:42 Uhr von Didatus
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Rechthaberei: Warum sollte man chinesisch können? Damit die Chinesen die Post vorher lesen können? Die englische Sprache ist zudem auch schon in China angekommen. Man findet ja auch generell massig Informationen zur chinesischen Raumfahrt auf englisch. Und mal ganz davon abgesehen, kenne ich schon mehrere Schulen im Kölner Raum, die chinesisch als Fremdsprache anbieten. Alles also nicht so abwegig. Für Schmalspurdenker ist das alles allerdings natürlich unvorstellbar.
Kommentar ansehen
03.12.2011 00:45 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Didatus, im Orbit fliegt das meißte als Müll: herum außer wenns ganz neu ist, aber was sein muß muß sein.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
03.12.2011 01:26 Uhr von Kappii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Dann zeig mir einen Normalo der seinen Upload über SkyDSL tätigt.
Kommentar ansehen
04.12.2011 15:29 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Unsinn: Eine E-Mail in den Weltraum schicken, die dann als E-Mail wieder auf die Erde kommt und dort dann ausgedruckt wird. Unter einem Postbüro im Weltall verstehe ich was anderes.

@Kappii

Du wirst es nicht glauben, aber bei mir in der Nähe weiß ich von mindestens 3 Haushalten, die dies tatsächlich machen. Und zwar weil dort kein DSL verfügbar ist und ihnen der Upstream per ISDN zu langsam ist. Ist zwar dann nen recht dickes LNB und die Ping-Zeiten sind unter aller Sau, aber es geht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Ex-SPD-Chef Oskar Lafontaine hält die Partei für "ängstlich und unsicher"
Google überwacht Nutzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?