02.12.11 19:27 Uhr
 186
 

Airlines raten Flughäfen zu Mindestlohn

Die Fluggesellschaften wollen die Sorge der Arbeitnehmer vor Lohndumping an Flughäfen entkräften. Einen Mindestlohn schlägt deshalb der Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften für Bodenverkehrsdienste (so etwa Betankung und Gepäckabfertigung) vor.

Damit will der Verband den Verdacht entkräften, wonach ein höheres Maß an Liberalisierung automatisch auch geringere Entlohnungen zur Folgen haben müsste. Die Fluggesellschaften fordern in diesem Zusammenhang deutlich eine Lohnuntergrenze.

Der Vorschlag, einem Mindestlohn einzuführen, kam vor dem Hintergrund eines Entwurfs einer EU-Verordnung zustande. Mit dieser soll eine Harmonisierung des Flugbetriebs gewährleistet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Flughafen, Personal, Mindestlohn, Lohndumping
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2011 22:55 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da sehe ich noch ein ganz anderes Problem: Kein ausreichender Lohn, keine Sicherheit!

Jeder ist irgendwo bestechlich. Wenn allerdings 10.000 Euro ein ganzes Jahresgehalt sind, ist die Schwelle schon arg niedrig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?