02.12.11 16:50 Uhr
 235
 

Raben können sich mit "Handgesten" verständigen

Wissenschaftler fanden heraus, dass Raben ihre Schnäbel und Flügel verwenden, um wie Menschen Handgesten zu machen. Sie können damit zum Beispiel auf Gegenstände zeigen.

Bisher hatte man eine ähnliche Verhaltensweise nur bei Primaten festgestellt. Biologin Simone Pika war über diese Entdeckung sehr überrascht. Raben gehören normalerweise nicht zu den Spezies, die dafür prädestiniert sind.

Raben sind deshalb sehr hoch entwickelt, um sich auf diese Weise mit Gesten - nicht nur verbalen Signalen - verständigen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Entwicklung, Biologie, Geste, Rabe, Verständigung
Quelle: www.scientificamerican.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2011 16:57 Uhr von Nerdi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
zeigt: man mit dem finger auf raben, fliegen sie meist weg. (kein scherz)
Kommentar ansehen
02.12.2011 22:14 Uhr von U.R.Wankers
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Raben SIND in der Tat ziemlich schlau: http://www.youtube.com/...

uahc das raben sich gegenseitig Dinge beibringen kann man selbst beobachten.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?