02.12.11 16:46 Uhr
 652
 

Wissenschaft: Voyager-Sonden erforschen die Strahlung der Milchstraße

Bislang konnten Teleskope in Erdnähe das Wasserstoffleuchten in unserer Milchstraße nicht beobachten. Weil die Voyager-Sonden inzwischen unser Sonnensystem verlassen, ist es den Forschern nun möglich.

Die beiden Voyager-Sonden wurden durch die NASA im Jahr 1977 auf die Reise geschickt und liefern noch immer Daten. Die Forscher berichten nun im Fachmagazin "Science" über die sogenannte Lyman-alpha-Strahlung, eine Art Wasserstoffleuchten.

Die Lyman-Alpha-Strahlung ist ein Hauptindiz für Sternentstehungsregionen in Galaxien. Forscher konnten bislang diese Strahlung von atomarem Wasserstoff in fernen Galaxien beobachten. In der Milchstraße war dies wegen diversen Störfaktoren wie Lichtverschmutzung bislang nicht möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Daten, Strahlung, Milchstraße, Voyager
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2011 16:46 Uhr von Konstantin.G
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Bei dem Ganzen fällt mir der Spruch vom alten Vulkanier, Mister Spock ein, "faszinierend"...


[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
02.12.2011 18:03 Uhr von Dino_A
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Unglaublich Ich finde diese 2 Voyager Sonden einfach faszinierend. Beide Sonden haben bereits jeweils über 20 Milliarden(!) km zurückgelegt und bewegen sich mit über 15.000 km/s(!).

http://voyager.jpl.nasa.gov/...

Einfach nur geil.
Kommentar ansehen
02.12.2011 18:33 Uhr von Benno1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Kilometerleistung sollte sich mal FORD als Vorbild nehmen...
Kommentar ansehen
02.12.2011 19:23 Uhr von Shedao Shai
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Dino_A: nicht 15.000 km/s (fünfzehntausend) sondern 15,000 km/s (fünfzehn komma ...). Das wird in Amerika (und England etc.) andersherum gehandhabt. Ist natürlich trotzdem ein Affenzahn^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?