02.12.11 12:03 Uhr
 1.302
 

Misshandlung und Vergewaltigung der eigenen Kinder - Ehepaar steht vor Gericht

Ein 47-jähriger Schulabbrecher soll seine damals 15-jährige Tochter in den Jahren zwischen 2006 und 2008 fünfmal vergewaltigt haben. Dabei brach er nicht nur durch Gewalt ihren Wiederstand sondern demütigte sie durch Aussagen wie, sie solle sich nicht so anstellen und mit ihr könne man das machen.

Keines der insgesamt fünf Kinder wohnt mehr zu Hause, die beiden Töchter um die es sich nun in der Verhandlung dreht leben in einer sozialen Einrichtung. Bereits vor über zehn Jahren mussten die Eltern eine Strafe wegen Misshandlung eines ihrer Kinder zahlen.

Die jetzige Anklage wirft den Beiden vor, die Kinder stundenlang im Zimmer eingesperrt zu haben. Die mitangeklagte Mutter ist auf freiem Fuß, der Mann sitzt seit August in Haft. Auch von Misshandlungen mit einem Besenstiel und einem Gürtel ist die Rede. Der Prozess wird fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Vergewaltigung, Ehepaar, Misshandlung
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Wie Wilde: Ein erst 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt...

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2011 12:03 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Selbstjustiz ist nicht richtig, das zu erwartende Urteil wird es aber auch nicht sein. Ich bin für eine Vermischung von beidem. Nach der Rechtsprechung entsprechende Justiz durch die Bürger...
Kommentar ansehen
02.12.2011 12:45 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
zum einen: stand über die Herkunft nichts in der Quelle (Lesen bildet...;))
zum anderen, wie auch in der von dir angesprochenen News bereits kommentiert, hat die Nationalität nichts mit der Tat zu tun, oder?

Aber, btw. du bist ja immer noch hier, wolltest du nicht raus zum spielen? Nu aber, husch, husch...

[ nachträglich editiert von Hexenmeisterchen ]
Kommentar ansehen
02.12.2011 13:08 Uhr von omar
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimme Sache Ich hoffe die Eltern werden hart bestraft.

Einen Satz hätte ich aber nicht als relevant erwähnt:
"die Kinder stundenlang im Zimmer eingesperrt zu haben."
=> Stubenarrest halte ich für keine "Folter". Wenn ich als Lausbub mal was angestellt hatt, dann war ich damals froh, wenn es "nur" Stubenarrest gab. Die Sache mit dem Gürtel und dem Besenstiel finde ich allerdings zu krass.
Kommentar ansehen
02.12.2011 13:31 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Omar: Das war in meinen Augen aber der grund für die Anklage gegen die Ehefrau. Einen anderen Grund habe ich nicht in der Quelle gefunden, daher ist er erwähnt. :)
Kommentar ansehen
02.12.2011 14:42 Uhr von omar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: Hmm, ich hab mal in die Quelle geschaut.
Hauptgrund für die Anklage gegen den Mann ist klar.
Die Frau wurde primär wegen den Mißhandlungen angeklagt (vermutlich auch wegen unterlassener Hilfeleistung, da sie dem Mädchen bezüglich der Vergewaltigung nicht geglaubt hat).
Das mit dem Einsperren ist tatsächlich auch ein Haupgrund, wie du sagtest. Allerdings sollte man dazu erwähnen, dass sich eines der Kinder deshalb eingenässt hat. Wenn man nicht aus dem Zimmer darf, um wenigstens aufs Klo zu gehen, dann ist das schon fies.

Ich hoffe die beiden Assi-Eltern werden hart bestraft und die Kinder schaffen es irgendwann ein normales Leben zu leben.

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
02.12.2011 18:47 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja meine lieben vor und nachposter hier mal 2, 3stücke die ich als 6 - 8 jähriger erfahren und mitgemacht habe.

als sechsjähriger habe ich das motorrad meines vaters umgeworfen, da ich ungeschickterweise mich irgendwo verhakt hatte. folge: eine tracht prügel, die ihre spuren hinterlassen hat. um das ganze noch zu versüßen, musste ich 1 woche lang im kohlenkeller schlafen.

2. fall. mein vater hatte mindestens 20 paar schuhe und 2 paar lederstiefel. die musste ich jedes wochende putzen, ob sie schmutzig waren oder nicht. ich schaute mir die schuhe an und die ich als sauber fand, die putzte ich nicht. einmal hat mein vater die schuhe überprüft und hat sie abgeschnuppert ob neue schuhcreme zu riechen war. natürlich gab es einige die nicht nach schuhcreme gerochen haben. dafür hat er mir seinen schlüsselbund an den kopf geworfen, sodass ich ein dickes blauen veilchen hatte.

3. fall es war sommer und ich durfte ins schwimmbad mit dem hinweis aber, dass ich um 18:30 uhr im schrebergarten sein sollte, um zu gießen. ich kam 15 minuten später, machte meine arbeit und wir gingen zusammen nach hause ohne dass mein vater ein wort mit mir gesprochen hat. zuhause angekommen, ich hatte mir einen sonnenbrand eingefangen, nahm mein vater einen teppichklopfer und schlug auf mich ein. diese schläge richteten meinen rücken dermaßen zu, dass ich 5 teppichklopferabdrücke auf dem rücken hatte, wo die verletzungen so stark waren, dass die haut riss.

nebenbei bemerkt, bei kleinem fehlverhalten waren 2 stunden aufrecht auf einem reibeisen zu knieen angesagt.

es hat sich niemand, werder über das veilchen oder über meinen zerschundenen rücken erregt, geschweigedenn zu einem amt oder zur polizei gegangen.

zu dumm, dass ich zu früh geboren wurde, denn dann würde der alte heute noch sitzen.

abgesehen von den vergewaltigungen der beiden mädchen, sind die anderen erziehungsmaßnahmen gegen die meinigen eher ein freizeitvergnügen, bitte glaubt mir das.

aber ich finde das richtig, dass man durch gesetz kinder vor rabiaten eltern schützt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?