02.12.11 11:53 Uhr
 151
 

Facebook, Twitter und Youtube auf dem TV

Ein neues Firmwareupdate von Sony bringt Facebook, Youtube und Twitter auf den Fernseher.

Endlich können auch Besitzer von Sony Bravia Fernsehern Facebook Fotos und Youtube Videos darauf ansehen und neben dem Fernsehen die neusten Twitter Nachrichten verfolgen und mit Freunden kommunizieren.

Auch an der Bildschärfe hat Sony gearbeitet, so erscheinen die Youtube Videos jetzt noch schärfer. Einziger Haken an der Sache ist, dass das Update bisher leider nur für die 2011er Reihe der Bravia Fernseher von Sony verfügbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: TV, Update, Facebook, Twitter, Sony Bravia
Quelle: www.betabuzz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2011 11:53 Uhr von Annaberry
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das neue Update von Sony ist super. Die mussten auch echt mal nachziehen. Samsung & Co. sind ja auch schon ganz vorn dabei mit Internet-TV und der Übertragung von Youtube Videos auf den Fernseher.
Klasse finde ich die Twitterfeed Funktion. Immerhin laufen ja bei N-TV auch ständig am unteren Bildschirmrand Werbung, Nachrichten oder Börsenkurse. Mich stört das nicht.
Viele Youtube Videos haben für mich bisher eine zu schlechte Qualität, um auf großem Bildschirm scharfes Bild zu bekommen.
Kommentar ansehen
02.12.2011 12:23 Uhr von B.Winter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Youtube endlich in HD: LIKE :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?