02.12.11 11:23 Uhr
 980
 

Trotz Eurokrise: Die Deutschen bleiben seltsamerweise entspannt

In ganz Europa wächst die Angst vor der Finanzkrise und unsere Nachbarn sind aufgeregt. Viele beschweren sich zudem über die neue Führungsrolle die Deutschland mit Kanzlerin Merkel in der EU eingenommen hat.

Nur die deutsche Bevölkerung bleibt in diesen Krisenzeiten offenbar gelassen. Woran liegt das? Hier bleibt alles ruhig, während das Volk in Paris, Madrid und Rom zunehmend protestiert.

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist bei den Deutschen keine Angst vor dem Geldausgeben zu spüren. Im Gegenteil: Die Weihnachts- und Supermärkte sind voll. Die meisten geben an, von der Krise persönlich eben nicht betroffen zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Angela Merkel, Eurokrise, Finanzmarkt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2011 11:30 Uhr von CoffeMaker
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Weils schon immer so war, der Deutsche meckert zwar viel aber macht trotzdem weiter. Der zweite Weltkrieg hats doch gezeigt, wir kauen solange das Scheißesandwich bis es aufgegessen ist oder wir umfallen (in dem Fall eher das umfallen)
Kommentar ansehen
02.12.2011 11:37 Uhr von Artim
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
"..keine Angst vor dem Geldausgeben..": Bevor der Euro nix mehr wert ist, gibt man ihn besser aus.
Kommentar ansehen
02.12.2011 11:39 Uhr von Schweinezwerg
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Seltsamerweise? Wo steht denn der Deutsche mal auf und erhebt sich?
Das scheint nur zu klappen wenn man den Bahnhof von oben nach unten verlegen will.

Ich glaube, wenn es uns gut gehen würde, würde es uns schlecht gehen. Hätten wir nichts zu meckern, würden wir meckern, daß es nichts zu meckern gibt.
Kommentar ansehen
02.12.2011 11:49 Uhr von smoke_
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, der Spiegel "Müssten also nicht gerade die Deutschen in diesen Tagen in Panik geraten, weil der Euro bald Geschichte sein könnte?"

Nein, die Deutschen feiern eine Riesenparty, wenn der Euro endlich Geschichte ist.
Kommentar ansehen
02.12.2011 12:01 Uhr von Kalle87
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Gewohnheit: Das liegt wohl eher daran, dass wir Deutschen es gewohnt sind von den Politikern und "Finanzgenies" veräppelt zu werden, also wozu aufregen, irgendwie biegen die da oben das schon zurecht, Schulden erlasen, neue Kredite und notfalls bezahlen wir halt mehr Steuern, wäre ja nichts Neues.

Dazu muss man aber auch sagen, dass die Finanzlage in Deutschland wohl momentan die beste ist in EU, das heißt im Umkehrschluss aber nicht, dass sie gut ist.
Kommentar ansehen
02.12.2011 12:16 Uhr von memo81
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das letzte mal: als 100.000de in Deutschland auf der Straße waren, war als BVB Meister wurde... oder es beim Oktoberfest was zu Saufen und nackte Brüste gab.

Meckern und Saufen ist leicht, Arme hochkrempeln ist was Anderes...
Kommentar ansehen
02.12.2011 12:25 Uhr von One of three
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Wo geht es "den Deutschen" denn schlecht?

Warum sollte "der Deutsche" denn auf die Strasse gehen?


Mediale Panikmache, sonst nix!
Kommentar ansehen
02.12.2011 13:01 Uhr von Katerle
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
umfrage unglaubwürdig: ist doch wieder mal ein zeichen, dass die medien die massen beruhigen sollen
bei den meisten, mich auch eingeschlossen, geht es auf den zeiger wie das volk in sachen euro von vorne bis hinten belogen wird

das problem viele davon trauen sich nicht den mund aufzumachen, sondern jammern nur im stillen

p.s. wo wurde die umfrage gemacht ? klingt nach einer internen umfrage im bundestag
Kommentar ansehen
02.12.2011 14:13 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt das hier ? Hört sich sonst immer so an, als ob wir Deutschen am Besten da stehn ^^

"Die EU-Kommission rechnet für Deutschland 2011 mit einer Schuldenquote von 81,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das ist deutlich mehr als die 60 Prozent, die der europäische Stabilitätspakt als Schuldenobergrenze vorgibt – jener Pakt also, den die Bundesregierung den südeuropäischen Staaten regelmäßig um die Ohren haut – und den sie am liebsten noch verschärfen will. Wer anderen harte Regeln vorgeben will, der täte gut daran, sich erst mal selbst daran zu halten.

Das Krisenland Spanien zum Beispiel ist mit einer Schuldenquote von 69,6 Prozent deutlich näher dran, den Stabilitätspakt einzuhalten als Deutschland.

Auch die Niederländer (64,2 Prozent) oder die Finnen (49,1 Prozent) dürften wohl ein deutliches größeres Recht haben als „europäische Zuchtmeister“ aufzutreten als die deutsche Regierung."

Quelle: http://newstopaktuell.wordpress.com/

Nagut, ist mehr ne linksorientierte Seite, aber da findet man öfter mal interessante Tatsachen....
Kommentar ansehen
02.12.2011 15:16 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum auch nicht?? Wen man uns keine Maschinen und Autos mehr abkauft, bauen wir eben auf den Taktstraßen wieder Panzer und Bomben.
Kommentar ansehen
03.12.2011 17:29 Uhr von Floetistin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
logisch: die Deutschen waren noch nie an Demonstrationen oder Proteste gewöhnt.

Aber hauptäschlich ist der Grund wohl einfach, dass wir Deutschen es leid sind.

Wir haben keinen Bock mehr auf Spielchen und hinterfotziges Getue. Wir wollen unsere Ruhe, wir wollen konsumieren und wir wollen unsere kleine Welt (Familie) geniessen. Den Rest sollen andere übernehmen.

Ich bin politisch recht engagiert und versuche über meinen Tellerrand hinaus zu sehen. Aber viele Deutsche tun wirklich so, als ob alles außen rum sie nichts anginge.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?