02.12.11 10:05 Uhr
 13.912
 

Liebhaber schlitzte sich vor laufender Web-Cam die Kehle auf

Eine Britin musste per Video-Cam mit ansehen, wie ihr 11.265 Kilometer entfernter Freund Selbstmord beging. Der Vater von drei Kindern schlitzte sich vor laufender Web-Cam die Kehle auf. Man nimmt an, dass das Paar Probleme mit der Fernbeziehung hatte.

Julie Zalinski sprach auf Skype mit ihrem Liebhaber, dem 53-jährigen Direktor Adrian Rowland, der geschäftlich in Indien unterwegs war. Beide sollen für die gleiche Firma gearbeitet haben. Er hinterlässt eine Ex-Frau und drei Söhne.

Der Mann zückte plötzlich ein Messer und tötete sich, Julie musste hilflos zusehen. Sie wählte verzweifelt den Notruf. Britische Polizisten setzten sich mit den indischen Behörden über das Außenministerium in Verbindung. Er war jedoch nicht mehr zu retten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Web, Suizid, Webcam, Liebhaber, Kehle
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2011 10:08 Uhr von BoscoBender
 
+17 | -90
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2011 10:16 Uhr von Winkle
 
+90 | -0
 
ANZEIGEN
@Bosco und schreiben kannste auch nicht ... ;-)
Kommentar ansehen
02.12.2011 10:25 Uhr von CurseD
 
+10 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2011 10:32 Uhr von Hirnfurz
 
+49 | -1
 
ANZEIGEN
Der hat noch ganz: andere Probleme ausser dieser Fernbeziehung gehabt^^
Kommentar ansehen
02.12.2011 11:01 Uhr von Wompatz
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
Toll wie der Typ nur an sich und nicht mal an seine 3 Kinder gedacht hat, die jetzt ohne Vater aufwachsen müssen.
Kommentar ansehen
02.12.2011 11:01 Uhr von VaultMusik
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
was ein Arschloch...die arme Freundin
Kommentar ansehen
02.12.2011 11:06 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
durchaus tragisch: dieser Vorfall, aber man kann froh sein, dass er nicht noch andere Menschen damit belastet hat, sondern nur seine Frau und Kinder. Wäre er vor ein Auto oder einen Zug gesprungen, oder hätte er sich in der Öffentlichkeit das Leben genommen, wäre es für mehrere Menschen tragisch geworden.
Nach diesem Schema bringen sich täglich Menschen selbst um und nirgends wird darüber berichtet, daher wird diesem Bericht in einer Woche keiner mehr BEachtung schenken.
Kommentar ansehen
02.12.2011 11:11 Uhr von Seravan
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
wenn man es überdenkt: Wie scheisse muss es einem gehen wenn man sich selbst die Gurgel durchschneidet!!!!!

Echt heftig.
Kommentar ansehen
02.12.2011 11:31 Uhr von hboeger
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Au Weia ! Der auf dem Foto sieht aber noch ganz lebendig aus.

Hals ist auch noch ganz.
Kommentar ansehen
02.12.2011 12:00 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Krass: Erst mal die Tat an sich und dass das überhaupt geht....hab ja schon so einiges mitbekommen, was Selbstmörder betrifft, aber dass man sich selbst die Kehle aufschlitzt, das is wohl eher weniger verbreitet.

Auf jeden Fall wollte er seine Freundin wohl für den Rest ihres Lebens schocken, diese Bilder kriegt sie sicher nicht so schnell aus dem Kopf.
Kommentar ansehen
02.12.2011 12:12 Uhr von Benedikt85
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@CurseD: an hero

btw pic or it didn´t happen
Kommentar ansehen
02.12.2011 12:19 Uhr von Cataclysm
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2011 12:28 Uhr von Schweinezwerg
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Cataclysm: Niemand wird als Selbstmörder gebohren!
Oft sollte man die nähere Umgebung dieser Leute verabscheuen. Allerdings, wenn sich schon jemand sein Lebenslicht auspusten will, dann soll er es alleine tun und nicht andere mit ins Verderben reissen.

Deswegen sehe ich TV Berichte von Selbstmörder sehr kritisch, da Manche genau darauf abzielen. Wer mit richtig viel Tam-Tam ins Jenseits geht, dem ist der Sendeplatz sicher.
Kommentar ansehen
02.12.2011 12:50 Uhr von 1234321
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Sie war bestimmt mit Nachbars Lumpi: im Bett. Sowas passiert heuzutage ständig bei alleinlebenden Frauen.
Kommentar ansehen
02.12.2011 13:30 Uhr von Phyra
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
nuja, ist aber auch doof, dass seine frau auf diesem weg erfaehrt, dass ihr mann ne liebhaberin hatte.
Kommentar ansehen
02.12.2011 13:44 Uhr von nyquois
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild ist nun wirklich unnötig...
Kommentar ansehen
02.12.2011 14:04 Uhr von talon100
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Gesellschaft: Wir leben in einer Gesellschaft, in der die Probleme von Männer gänzlich ausgeblendet werden. Es zählt nur noch, wie es Frauen geht, was für Problemchen(man kann es nicht anders nennen) Frauen haben. Und das, obwohl wir eine abermilliardenteure Frauenförderung haben. Das Resultat: schon Jungen bringen sich zehnmal häufiger um als Mädchen. Männer bringen sich dreimal häufiger um als Frauen. Es ist das ergebnis von 40 jahren Männerabwertung - ausbeutung und Frauenerhöhung und Priviligierung, 40 Jahre Feminismus
Kommentar ansehen
02.12.2011 14:20 Uhr von Rasputin2610
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Verrückte Zeiten,verrückte Handlung. Tribut des Globalisierungszeitalters.Nur noch rein geschäftlich,persönliche Belange haben da eben keinen Platz mehr,und die auf Sensationen bedachten Medien,können und wollen nicht verstehen,wie ein Mensch, in seiner Auswegslosigkeit und Betroffenheit,zu solch einer Tat fähig ist.Unsere Welt ist doch so schön und heil,man muss nur verrückt genug sein sie zu verstehen.
Kommentar ansehen
02.12.2011 17:40 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was für ein krankes Arschloch: Der hat das mintuiös geplant und sich nicht umgebracht, weil es ihm dreckig ging, sondern weil er seine Freundin "bestrafen" wollte. Die sollte hilflos zusehen und leiden. Das war blanker Hass seinerseits.
An seine Kinder hat er dabei überhaupt nicht gedacht, sondern sich schön reingesteigert in seine Opferrolle.


>Niemand wird als Selbstmörder gebohren!
Oft sollte man die nähere Umgebung dieser Leute verabscheuen.<

Sicher nicht falsch, aber hier stellt sich dann die Frage, warum er sich nicht still und leise umgebracht hat. Dann wäre sein Umfeld sicher auch stärker ins Blickfeld gerückt.
Wenn aber sein Umfeld so miserabel war, dass er meinte, es auf diese Weise "strafen" zu müssen, warum hat er dann nicht lange vorher wenigstens mal einen sichtbaren Versuch gemacht, das zu bekämpfen?
Wir wissen natürlich nicht, ob er das nicht getan hat, aber die Meldung sieht nicht danach aus.



@talon100:
>Wir leben in einer Gesellschaft, in der die Probleme von Männer gänzlich ausgeblendet werden.<

Stimmt SO vereinfacht nicht.


>schon Jungen bringen sich zehnmal häufiger um als Mädchen. Männer bringen sich dreimal häufiger um als Frauen. <

Was aber auch mit dem stärkeren Karrieredruck zu tun hat, den sich Männer untereinander bereiten und mit Druck, den sich männliche Jugendliche untereinander bereiten.

Solange wir Männer immer noch nur Männer für echte Männer halten, die sich eben machohaft und stark gebärden, solange werden eben viele im Spagat zwischen den Anforderungen an den modernen, verständnisvollen und eben nicht machohaft harten Mann und dem cool sein zu müssen, um männlich zu sein, zerrieben.
Kommentar ansehen
02.12.2011 20:18 Uhr von Cataclysm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
aha: schwertträger ist wohl diesmal einer meinung mit mir...ja ist denn schon weihnachten?^^



°°Solange wir Männer immer noch nur Männer für echte Männer halten, die sich eben machohaft und stark gebärden, solange werden eben viele im Spagat zwischen den Anforderungen an den modernen, verständnisvollen und eben nicht machohaft harten Mann und dem cool sein zu müssen, um männlich zu sein, zerrieben. °°


sehr gut formuliert und trifft so auch auf frauen und ihr verhalten untereinander zu.
Kommentar ansehen
03.12.2011 05:40 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cataclysm: Kam doch neulich schon mal vor, da schrieb ich auch, dass wir mal ausnahmsweise einer Meinung waren. Hattest Du aber wahrscheinlich nicht gesehen. Wäre dann schon das zweite Mal. :-)


>trifft so auch auf frauen und ihr verhalten untereinander zu<

Und nicht nur das, es trifft auch auf das Verhalten von Frauen Männern gegenüber zu. Denn wenn auch Frauen gern verständnisvolle und moderne Männer als Ehemann haben möchten, hängen sich doch viele ERSTMAL den Machos an den Hals.
Und beides drauf zu haben, ist ein verflixt hohes Anforderungsprofil. :-)
Kommentar ansehen
03.12.2011 15:50 Uhr von Cataclysm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
°°Und beides drauf zu haben, ist ein verflixt hohes Anforderungsprofil. :-) °°


Ja.Da hast du recht und ich brauchte auch ne Weile um zu kapieren, dass man nicht alles haben kann...
Aber auch hier gilt es wieder ebenso für die Frau: wir schaffen es nur selten, gute Mutter, heisse Geliebte und anständige Frau in einem zu sein.


Man könnte also zusammenfassen: wir alle erwarten zu viel Unrealistisches von unseren Mitmenschen.^^
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:54 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yepp: Andererseits helfen aber hohe Ansprüch, dass sich alle bemühen, einen anderen Level zu erreichen.

Die Kehrseite ist, dass etliche aufgeben und manche es final tun.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?