01.12.11 19:50 Uhr
 322
 

Weg vom Spielzeug-Image? Nintendo Wii U-Konsole zielt nicht auf Wii-Zielgruppe

Nintendos kommende Heimkonsole Wii U soll ihren Vorgänger Wii nicht direkt ablösen.

Statt dessen plant das japanische Unternehmen zumindest zunächst eine Koexistenz beider Geräte, da die neue Konsole ohnehin ein anderes Publikum ansprechen soll - plant Nintendo etwa einen Imagewechsel?

Bedingt durch die technischen Neuerungen der Wii U - allen voran den Controller mit integriertem Touchscreen - wird die neue Konsole ohnehin in einem anderen Preissegment starten als der mit den Jahren natürlich günstiger gewordene Vorgänger Wii.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konsole, Spielzeug, Wii U, Zielgruppe, Nintendo Wii
Quelle: www.spieleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wii U: Nächstes Jahr kommt das Ende
Analyst: Wii U ist ein "Scheißhaufen"
Wii U: Verkaufszahlen rutschen in den Keller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2011 19:50 Uhr von JonnyKnock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Imagewechsel von der "Kinderzimmerkonsole" hin zum inzwischen etablierten Wohnzimmer-Gaming ist meines Erachtens nach gar nicht mal unwahrscheinlich – immerhin wird die Wii U HD-Grafik bieten. Da ergibt auch die Ankündigung eines nicht unbedingt kindgerechten Titels wie "Darksiders 2" für die Wii U Sinn, die mich bisher immer etwas stutzig gemacht hat.
Kommentar ansehen
02.12.2011 08:27 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Sony hat mit der PS2 letztendlich genauso verfahren. Die wurde nämlich bei Einführung der PS3 regelrecht verramscht zusammen mit diversen Spielen a là Singstar oder Buzz - und hatten damit Erfolg!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wii U: Nächstes Jahr kommt das Ende
Analyst: Wii U ist ein "Scheißhaufen"
Wii U: Verkaufszahlen rutschen in den Keller


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?