01.12.11 16:15 Uhr
 3.293
 

Mädchen meldet sich bei Polizei als Prostituierte an - Mit falschem Ausweis

Eine junge Frau hatte sich den Vorschriften entsprechend bei der Polizei als künftige Prostituierte anmelden wollen. Als die Beamten den Ausweis der aus Rumänien stammenden Frau kontrollierten, bemerkten sie sofort die Fälschung.

Die junge Rumänin hatte auf einem Kommissariat der hiesigen Münchner Polizei ihr Gesuch, um ihren Beruf als Prostituierte ausüben zu dürfen, vorgelegt. Die Manipulation auf dem Ausweis war jedoch gleich sichtbar.

Bei einem Abgleich im Landeskriminalamt (LKA) wurde die Fälschung bestätigt. Die als Prostituierte gab daraufhin zu, den Ausweis verändert zu haben. Sie wollte den Job halt gerne ausüben, meinte sie. Aber dafür war sie als Minderjährige nicht zugelassen. Sie wurde festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mädchen, Festnahme, Prostituierte, Ausweis
Quelle: www.tz-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2011 16:38 Uhr von Eiserne_Jungfrau
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
wat: Jetzt mal ehrlich:

Im 1. 2. und auch 3. Abschnitt steht das Identische.

"Als die Beamten den Ausweis der aus Rumänien stammenden Frau kontrollierten, bemerkten sie sofort die Fälschung. "

"Die Manipulation auf dem Ausweis war jedoch gleich sichtbar. "

"Bei einem Abgleich im Landeskriminalamt (LKA) wurde die Fälschung bestätigt"


"bei der Polizei als künftige Prostituierte anmelden wollen"

"Gesuch, um ihren Beruf als Prostituierte ausüben zu dürfen"

-
"Die als Prostituierte gab daraufhin zu, den Ausweis verändert zu haben."

hä? "als" gehört da nicht hin.
Ausserdem ist sie keine Prostituierte, da die bewilligung ja nicht erteilt wurde.

Die wortwahl wäre hiermit "Illegale Prostituierte" oder auch "Hure".


Und erst im 2. letzten Satz kommt die Tatsache das sie Minderjährig ist.

Ich weiss das es verdammt schwer ist eine News mit eigenen Worten zusammenzufassen.

Aber das hier, ist ein Witz.

Und daran ist nicht nur der WebReporter schuld, sondern auch der augenscheinlich zugedröhnte Checker.

Keine Macht der Drogen!

[ nachträglich editiert von Eiserne_Jungfrau ]
Kommentar ansehen
01.12.2011 17:40 Uhr von Borliy
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sack Reis? Ist sowas eine News wert? Ich wette das passiert häufiger als ein mal am Tag!
Kommentar ansehen
01.12.2011 20:45 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Branche beiebt sind a) griechische Pässe (gibts gegen Fakilaki zu kaufen)

b) Wohnsitz Holland - zur "Miete" im deutschen Bordell.

Apropos Rumänen: Die laufen doch mittlerweile in jeder deutschen Großstadt herum - den Zuhälter und "Zimmervermieter" in sicherer Distanz.

Keine Ahnung, wer daran oder überhaupt an diesem Gewerbe Gefallen findet.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?