01.12.11 12:18 Uhr
 1.638
 

München: Erstes Hotel, das seine Energie komplett selbst erzeugt, eröffnet

In München hat das erste Hotel eröffnet, das seine Energie komplett selbst erzeugt. Im "Campo dei Fiori" ist alles energieneutral: Heizung, Licht und Warmwasser.

Der Betreiber nennt sein Unternehmen ein "Null-Energie-Hotel": Wasser wird in der Wand erhitzt, denn dort ist ein sogenannter "Klima-Tower" integriert. In den Böden der Zimmer gibt es Wasserschlangen, die für die Temperaturregelung zuständig sind.

4,3 Millionen Euro wurden in das Hotel investiert, dass 80 Prozent weniger Energie verbrauchen soll als normale Hotels.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Hotel, Energie, Eröffnung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2011 12:35 Uhr von Karma-Karma
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts neues: Besonders viele Banken heizen doch schon seit Jahren mit umweltfreundlicher krimineller Energie :P http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
01.12.2011 13:09 Uhr von shmootz
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Haha Sinnfail: "In den Böden der Zimmer gibt es Wasserschlangen, die für die Temperaturregelung zuständig sind. "
jaja, jeder weiß was gemeint ist, aber herrliche Vorstellung
Kommentar ansehen
01.12.2011 13:29 Uhr von Nerdi
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
das funktioniert: so lange, bis ein hotelgast mit offenem fenster schläft...
Kommentar ansehen
01.12.2011 16:38 Uhr von Nickman_83
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin soeiner: kann nicht bei geschlossenem fenster schlafen.
aber davon ab, ists doch löblich.
da können jetzt alle ökos mit ihrem schrei nach sauberer energie ruhigem gewissens in diesem hotel nächtigen, denn durch durch den preis der zimmer wird nicht versucht, die erhöhten invest-kosten wieder rauszuholen...
:-)
Kommentar ansehen
01.12.2011 19:36 Uhr von BigNose82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
äääähhhh, @Weimarg: Ich glaube, das ist allen hier klar. Es geht darum, dass das Hotel keine Leistung (besser so?) aus den öffentlichen Netzen bezieht. Es ist nirgends die Rede davon, dass es das lang ersehnte Perpetuum Mobile ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?