01.12.11 12:00 Uhr
 287
 

FSV Zwickau: "Sieg Heil"-Rufe in der Garderobe zugegeben

Nach den skandalösen Fangesängen auf der Tribüne des FSV Zwickau (ShortNews berichtete) ist nun auch ein Spieler des Vereins unter Verdacht der Volksverhetzung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Auf einem Video, das auf der Internetseite des Vereins veröffentlicht wurde, sind die Spieler nach dem 3:0 gegen Aue beim Jubeln zu betrachten. Zwischen den "Sieg, Sieg!"-Rufen ist auch ein "Heil!" zu vernehmen.

Der betreffende Spieler hat sich inzwischen gemeldet und die Sachlage zugegeben. Der Spieler wird mit einer Geldstrafe und einer Suspendierung rechnen müssen. Seine Identität wird allerdings geheim gehalten, um sein Leben nicht zu zerstören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eiserne_Jungfrau
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Sieg, Zwickau, Heil, Garderobe
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar