01.12.11 08:17 Uhr
 1.818
 

Brennpunkt Iran: USA befürchten Initiative Israels

Nachdem die britische Botschaft in Teheran von Demonstranten angegriffen wurde (ShortNews berichtete), droht die Situation außer Kontrolle zu geraten. Es ist laut dem US-Generalstabschef Martin Dempsay nicht klar, ob Israel vor einem Präventivschlag die USA informieren wird.

Die USA sehen derzeitig einen Militärschlag gegen den Iran nicht als Lösung der Probleme. Ein solcher würde das Atomwaffenprogramm des Iran nur verzögern, aber nicht verhindern.

Zwar gibt es immer noch die Hoffnung auf einen Regierungswechsel im Iran, aber nach der Niederschlagung der sogenannten "Grünen Revolution" 2009 gibt es keinerlei Zeichen in diese Richtung mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Iran, Konflikt, Washington, Initiative, Alleingang
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2011 08:55 Uhr von Lucotus
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
Historischer Moment: "Die USA sehen derzeitig einen Militärschlag [...] nicht als Lösung der Probleme."

Das hab ich noch nie erlebt.
Kommentar ansehen
01.12.2011 09:04 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Meine Fresse..."Ahmadinedschad will Israel laut eigener Aussage am liebsten von der Landkarte tilgen."
wie oft muss mans einigen sagen bis sie es verstehen: Er hat das nie gesagt!

Außerdem rückt ein Militärschlag in weite Ferne (bzw. sollte er das) seitdem ein Sprecher der chinesischen Regierung ganz klar gesagt hat den Iran in einem solchen Falle zu unterstützen.

http://www.youtube.com/...

Auch Russland hat die Schnauze voll von den Kriegsplänen der Nato. Die "Admiral Kuznetsov" einen Flugzeugträger mit Geleit nach Syrien geschickt und lässt verlauten nicht noch einmal ein Verhalten wie in Lybien zuzulassen (selbiges gild für China).
Nachdem Pakistan nun auch genug hat und die Versorgung der Soldaten in Afghanistan blockiert (was Russland auch droht wenn mit dem Raketenschild nicht eingelenkt wird) fehlt ein weiterer strategischer Punkt zur Iraninvasion.

Deutschland schickte ja eben erst wieder 2000 Panzergrenadiere (keine Ausbilder, Pios oder sowas) nach Afghanistan:

http://www.ostsee-zeitung.de/...

Naja aber die Juden werden in ihrem fatalistischen Wahn sich von allen bedroht zu fühlen schon "richtig" entscheiden.
Kommentar ansehen
01.12.2011 09:25 Uhr von supermeier
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Wohl doch eher: weil der Kriegstreiberstaat Nr 1 so ziemlich pleite ist.
Kommentar ansehen
01.12.2011 09:27 Uhr von culturebeat
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ich sehe es schon kommen: http://www.youtube.com/...

Vielen Dank, Israel!
Kommentar ansehen
01.12.2011 09:40 Uhr von RULE23
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Autorenkommentar - Von der Landkarte tilgen? Deinen Kommentar kann man so nicht stehen lassen...

Zitat ["Am 26.10.2005 sprach Ahmadinedschad auf einer Konferenz, die unter dem Motto stand "Die Welt ohne Zionismus". Es waren im Wesentlichen die großen westlichen Nachrichtenagenturen, die die Übersetzung dieser Passage lieferten: Israel von der Landkarte radieren (AFP), Israel von der Landkarte tilgen (AP, Reuters), Israel ausrotten (DPA). Ahmadinedschad sagte jedoch wörtlich: "in rezhim-e eshghalgar bayad az safhe-ye ruzgar mahv shavad."

Das bedeutet: "Dieses Besatzerregime muss von den Seiten der Geschichte (wörtlich: Zeiten) verschwinden." Oder, weniger blumig ausgedrückt: "Das Besatzerregime muss Geschichte werden." Das ist keine Aufforderung zum Vernichtungskrieg, sondern die Aufforderung, die Besatzung Jerusalems zu beenden.]"

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
01.12.2011 10:19 Uhr von Gorli
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@RULE23: Eine großzügige und blauäugige einschätzung. Ahmadinedschad ist ein bekanntlicher Unterstützer der Palästinenserpartei Hamas, welche nicht nur die Rückgabe der "Autonomiegebiete" fordern, sondern schlicht dass jeder einzelne Jude in Israel aus dem Nahen Osten entweder konvertieren oder verschwinden soll. Genau diese geradezu lächerliche Forderung ist ja das Kernproblem an dem dauer-Nahostkonflikt: BEIDE Seiten stellen völlig überzogene und weltfremde Forderungen und sind völlig und absolut Kompromisslos bei der Durchsetzung.
Kommentar ansehen
01.12.2011 11:08 Uhr von Perisecor
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@ Gebirgskraeuter: "wie oft muss mans einigen sagen bis sie es verstehen: Er hat das nie gesagt!"

Er hat auf jeden Fall ähnliche Dinge gesagt, siehe z.B. seine letzte Rede vor der UN.


"seitdem ein Sprecher der chinesischen Regierung ganz klar gesagt hat den Iran in einem solchen Falle zu unterstützen."

Kein Regierungssprecher, ein vom Rang her relativ niedriger Professor an einer Militärhochschule. Die VR China wird aber ganz bestimmt nicht für den Iran die eigene Vernichtung in Kauf nehmen.


"Auch Russland hat die Schnauze voll von den Kriegsplänen der Nato"

Natürlich, immerhin muss Putin nach innen Stärke zeigen und im Fall Georgien hat die NATO auch nur gestört.


"Deutschland schickte ja eben erst wieder 2000 Panzergrenadiere (keine Ausbilder, Pios oder sowas) nach Afghanistan:"

Ja, als Teil der ganz normalen Rotation, nicht zusätzlich.



"Naja aber die Juden werden in ihrem fatalistischen Wahn sich von allen bedroht zu fühlen schon "richtig" entscheiden."

Keine Ahnung von garnix aber die Juden für alles verantwortlich machen. Du bist echt lustig.
Kommentar ansehen
01.12.2011 11:12 Uhr von RobaFresca
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
aaaargh: @autor (ouster) & Gorli

Selten solch einen desinformierten populistischen Schwachsinn gelesen !
Kommentar ansehen
01.12.2011 11:19 Uhr von RobaFresca
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: >"Keine Ahnung von garnix aber die Juden für alles verantwortlich machen. Du bist echt lustig."<

Hast Du etwa Ahnung ? Hältst Du es wirklich für intelligenter, umgekehrt den Iran für alles verantwortlich zu machen ? Ich finde das ehrlich gesagt gar nicht lustig !
Kommentar ansehen
01.12.2011 11:30 Uhr von Perisecor
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ RobaFresca: Der Iran ist mir völlig egal, ich habe mich hier in der News auch nicht zum Thema Iran geäußert, sondern die Falschaussagen des Users "Gebirgskraeuter" richtig gestellt.


"Hast Du etwa Ahnung ?"

Was die militärischen Möglichkeiten angeht, ja. Speziell was Russland und seine Fähigkeiten betrifft, was wiederum voraussetzt, dass man sich auch mit der VR China befasst hat.



"Hältst Du es wirklich für intelligenter, umgekehrt den Iran für alles verantwortlich zu machen ?"

Niemand macht den Iran für alles verantwortlich.

Ob es letztlich klug ist, dem Iran Atomwaffen zuzugestehen, weiß ich nicht. Im Gegensatz zu den meisten anderen Leuten hier auf Shortnews maße ich mir nicht an, über genug Hintergrundwissen zu verfügen, um das entscheiden zu können...
Kommentar ansehen
01.12.2011 11:43 Uhr von Cataclysm
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
lasst euch nix erzählen: der iran wird von den westmächten so zerstört werden, wie alles andere da untern.
vieleicht ist es wirklich zwiet , dass der russe und der chinese sich einmischen..ich glaub wir hören sonst nie auf, usn die welt untertan zu machen.
Kommentar ansehen
01.12.2011 11:45 Uhr von RobaFresca
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Ok, Antwort akzeptiert.

Und Du hast recht mit dem was Du sagst.
Leider sehe ich aber auch Israel als Aggressor in der Region, im Verhalten oft nicht besser als Hamas & Co, dafür aber leider viel "gründlicher".

Und ob man dem Iran Atomwaffen zugesteht, das ist auch ein zweischneidiges Schwert. Der Atomwaffensperrvertrag ist so lange für´n A...., so lange sich einige Staaten wie USA, Russland, Frankreich, China, Indien, Pakistan etc. das Recht herausnehmen, für sich selbst eine Ausnahme zu machen. Des Weiteren ist in der Situation des Iran, nämlich von den USA quasi "umzingelt" und ganz offensichtlich der "nächste auf der Liste" zu sein zumindest eine Rechtfertigung dafür, dass sich ein Staat, ganz egal welcher Natur, zu schützen und unangreifbar zu machen sucht.
Und wenn wir zuletzt mal sehen wie die Statistik des Iran vergl. mit USA & Co in Bezug auf "geführte Angriffskriege" (Iran: 0 - USA: xx ) aussieht, dann machen mir die Atomwaffen in Amerikanischen oder Israelischen Händen weitaus mehr Kopfzerbrechen...
Zu allerletzt @all, hat Achmadinedschad wirklich NIEMALS, auch nicht so ähnlich geäussert, das Israel ausradiert werden müsse, sondern lediglich das Regime....wo ich ihm durchaus zustimmen will...

[ nachträglich editiert von RobaFresca ]
Kommentar ansehen
01.12.2011 11:54 Uhr von ur.ce
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ach Woher: Israel greift nur an wenn es sich sicher ist das er Chancen hat zu gewinnen. Wenn Iran nur Steine hätte um damit auf die Panzer Israels zu werfen, erst dann würde Israel Iran angreifen. Ansonsten ist das nur Panikmache und Propaganda von Israel. Aber darauf fällt keiner rein, auch nicht Iran. Iran ist sich seiner Stärke ganz gut bewusst und das weiss auch Israel. Also keine Panik, da wird nichts laufen.
Kommentar ansehen
01.12.2011 12:05 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ RobaFresca: "Leider sehe ich aber auch Israel als Aggressor in der Region"

Israel verhält sich definitiv nicht immer besonders clever.


"dafür aber leider viel "gründlicher"."

Das liegt letztlich an einer gut organisierten und ausgerüsteten Armee, während Hamas und andere Gruppen in der Regel einfach irgendwelche Spinner ohne Plan mit Waffen ausrüsten.


"Und wenn wir zuletzt mal sehen wie die Statistik des Iran vergl. mit USA & Co in Bezug auf "geführte Angriffskriege" (Iran: 0 - USA: xx ) aussieht"

Das ist so pauschal nicht zu beantworten.

Die USA als Führungsnation der westlichen Welt und Weltmacht sowie absolute Regionalmacht in Nord-/Südamerika/Karibik/Pazifik ist letztlich natürlich stärker in das Weltgeschehen involviert als der Iran oder andere kleine Staaten.

Der Iran unterstützt in seinem Wirkungsgebiet aber, wie quasi jedes andere Land auch, ihm wohlgesonnene Leute - u.a. eben auch Leute, die wir im Westen allgemein als Terroristen bezeichnen.


Das ist aber letztlich ein extrem komplexes Thema, welches definitiv nicht mal eben fix per Shortnews-Kommentar beredet werden kann.



Einen Weltkrieg wegen Iran oder einen massiven US Angriff auf den Iran wird es in absehbarer Zeit nicht geben.
Kommentar ansehen
01.12.2011 18:10 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@1984: "der gesamte westen mit ausnahme von 2-3 nordischen ländern europas, ist völlig unter kontrolle der usa und die usa wiederum völlig von zionisten dominiert, sodass die usa mittlerweile schon völlig zerstört ist..."

Ist Dir das klar?

"Zionist Occupied Government (englisch Zionistisch besetzte Regierung, abgekürzt ZOG) ist ein in rechtsextremistisch-antisemitischen Kreisen verwendetes politisches Schlagwort, das eine angeblich zionistisch beherrschte Regierung bezeichnet. Als „Zionist“ wird dabei von den Rechtsextremisten eine Person bezeichnet, die ihrer Ansicht nach im Dienste von Juden steht. Der Begriff greift in zeitgemäßer Form die alte Verschwörungstheorie des Weltjudentums auf.

"Mit „Zionisten“ sind demnach von Thomson nicht nur zionistische Juden gemeint, sondern jeder, der die Existenz Israels befürwortet oder verteidigt, wird als Zionist bezeichnet. ZOG bezog sich anfangs nur auf die US-Regierung, heute wird die Abkürzung auch auf andere westliche Regierungen einschließlich Israel selbst ausgedehnt."

wikipedia
Kommentar ansehen
01.12.2011 21:50 Uhr von MikeBison
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Geld entziehen: Keinen Cent mehr nach Israel
Dafür ins eigene Gesundheitswesen.

Ausser 7 Mio Israelis gings dann der ganzen Welt besser.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lazio-Rom-Spieler pöbelt gegen Antonio Rüdiger
Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?