30.11.11 23:44 Uhr
 618
 

Undine-Syndrom: Mädchen hört auf zu atmen, sobald es einschläft

Die sechs Monate alte Jovie Wyse muss 21 Stunden am Tag künstlich beatmet werden: auch den Rest der Zeit steht sie unter ständiger ärztlicher Beobachtung.

Jovie leidet unter dem sogenannten Undine-Syndrom: sobald sie einschläft, hört sie auf zu atmen. Die Krankheit ist so selten, dass es derzeit nur 300 ähnliche Fälle weltweit gibt.

Ärzte erwarten, dass Jovie mit der Zeit kräftiger wird und irgendwann mal nicht ständig auf die künstliche Beatmung angewiesen ist: allerdings wird sie vermutlich nie ohne Beatmungsmaske schlafen dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mädchen, Krankheit, Syndrom, Atmung, Seltenheit
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck