30.11.11 21:21 Uhr
 268
 

Rallye-WM 2013: Volkswagen kommt mit dem VW Polo R WRC

Ab 2013 wird Volkswagen bei der Weltmeisterschaft der Rallyefahrer mitmachen und präsentierte dafür seinen Prototypen, den VW Polo R WRC. Zumindest von Außen macht er mit den breiteren Kotflügeln, dem Heckflügel und einem Lufteinlass auf dem Dach etwas her.

Sicherheit bringen dem Fahrer zwei harte Schalensitze aus Karbon, die auch in der Kopfhöhe Schutzwangen bieten. Fixiert wird der Passagier mittels Renngurten.

Der Antrieb wird durch einen 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbomotor gestellt, 330 PS sorgen für die nötige Kraft, um gute Zeiten auf der Rallyepiste einfahren zu können. Da jedoch Kurven ein großer Faktor im Rallyesport sind, ist die maximale Geschwindigkeit auf 200 km/h begrenzt, dafür bietet der Rally-Polo Grip auf allen Untergründen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, VW, Volkswagen, Rallye, Polo, VW Polo, WRC
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Welzheim: Zwei Tote bei Unfall - 18-Jährige nahm sieben Anhalter im VW Polo mit
Radeberg: VW Polo-Fahrer wird bei Unfall verletzt
VW Polo nur noch als Viertürer - Kostenersparnis von 200 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 21:21 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Weitere Eckdaten und technische Erläuterungen in der Quelle.
Sieht auf jeden Fall schick aus, der Polo.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Welzheim: Zwei Tote bei Unfall - 18-Jährige nahm sieben Anhalter im VW Polo mit
Radeberg: VW Polo-Fahrer wird bei Unfall verletzt
VW Polo nur noch als Viertürer - Kostenersparnis von 200 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?