30.11.11 20:06 Uhr
 150
 

Belgiens Finanzminister: Euro-Raum wird nicht zerfallen

Didier Reinders, Finanzminister Belgiens, meint, der Euro-Raum sei nicht von einem Zerfall bedroht.

Die Situation in mehreren Euro-Ländern, so Reinders, sei allerdings "besorgniserregend". Das sei aktuell das Thema mit der höchsten Wichtigkeit.

Seit Anfang der Woche wird über Fristen des Euro-Zerfalls spekuliert. Ursache ist eine Äußerung des Ökonomen Jack Attali. Dieser meint, die europäische Gemeinschaftswährung würde Weihnachten nicht überstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Belgien, Finanzminister, Raum, Zusammenbruch
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 22:33 Uhr von Zitronenpresse
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Viele Politiker spielen auf Zeit. Behauptungen, die Eurozone, bzw. der Euro werde bestehen werden vermutlich buchstäblich bis zur letzten Sekunde in die Welt gesetzt.
Kommentar ansehen
30.11.2011 23:46 Uhr von Volksfreund
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Durchhalteparolen: werden die Situation auch nicht ändern. Der Euro wird keinen Bestand haben. Das war den Herrschenden aber von vornherein klar, deshalb wollen sie die Krise nutzen, um uns möglichst geräuschlos die Abschaffung der Nationalstaaten überzustülpen. Schamloses Gesindel!
Kommentar ansehen
30.11.2011 23:54 Uhr von Simon_Dredd
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich wünschte, ich: bekäme 1 Euro für jeden Deppen, der den Eurozerfall herbeireden will, aber dann müssten wir ja tatsächlich die Druckerpressen anwerfen.
Kommentar ansehen
03.12.2011 17:19 Uhr von Floetistin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Simon_Dredd: Ach, du meinst der Euro bleibt auf immer und ewig?

Währungswechsel sind keine Seltenheit du Held.
Kommentar ansehen
12.12.2011 07:42 Uhr von Kodiak82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Realistisch: Bis Weihnachten scheint mir arg verfrüht, würde eher mit so 18 Monaten rechnen, bis zuviele Euro-Staaten de facto pleite sind und der Rettungsschirm am Ende ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?