30.11.11 19:30 Uhr
 246
 

Iran: Deutscher Botschafter zurückgerufen

Nach dem Angriff auf die britische Botschaft in Teheran zieht nun auch Deutschland den Botschafter aus dem Iran ab. Zunächst haben die Briten das gesamte Personal der Botschaft abgezogen (ShortNews berichtete). Der Botschafter Bernd Erbel soll zu Gesprächen nach Berlin kommen.

Guido Westerwelle hat in Reaktion auf den Anschlag den iranischen Botschafter einbestellt. Der Außenminister bezeichnete den Vorfall als völkerrechtswidrig und inakzeptabel.

Auch der Iran selbst sprach von inakzeptablem Verhalten der Demonstranten und verurteilte dieses. Allerdings wurde die Aussage relativiert, denn es sei die Folge von "mehreren Jahrzehnten Dominierungsversuchen Großbritanniens".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Attacke, Guido Westerwelle, Botschafter
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 19:50 Uhr von d_m75
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Anfang: nach dem nun auch die Niederländer ihre Botschafter zurück gerufen haben gehe ich perönlich davon aus , das dort bald "andere" Sylvester Raketen eintreffen werden und das das nur die ersten oder letzten Vorbereitungen sind kurz bevor es los gehrt..
Kommentar ansehen
30.11.2011 20:09 Uhr von alexanderr
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
d_m75: genau das selbe dachte ich auch, als ich heute erfahren habe, dass mehrere Länder ihre Botschafter rausholen...
------------------------

aber ich bitte um Entschuldigung...
"Der Außenminister bezeichnete den Vorfall als völkerrechtswidrig"....... gehts noch??
Völkerrechtswidrig... ich glaub, ich spinne....
Kommentar ansehen
30.11.2011 22:27 Uhr von maki
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht ernst nehmen, das Scarface ist alles Mögliche, aber kein richtiger Aussenminister. ;-)

Das wollte sich nur bei gewissen Gestalten einschleimen.

Mich würde es im Übrigen nicht wundern, wenn das westliche Gesindel den Flashmob selbst organisiert hat, um mal wieder die grosse Fresse riskieren zu können.
Dass der Iran erstmal die Füsse stillgehalten hat, ist auch verständlich - sonst hätte der Westen natürlich standepede wieder was von "Gewalt gegen aufständische Stundenten" gequakt.
Immerhin waren bis vor Kurzem die iranischen Studenten ja (angeblich) alles unterdrückte Freiheitskämpfer. *g*

DE: "Unsre Botschaft bringt nix, das würde kein Schwein interessieren"
USA: "Unsre geht auch nicht, da müssten wir gleich zuschlagen - passt jetzt aber noch nicht"
Israel: "Dito..."

Im Chor: "Hey Tommies, jetzt seid ihr mal dran. Bringt das wichtige Zeug in Sicherheit und sagt bescheid, wenn wir die Fratzenbooker losschicken können"

:-D
Kommentar ansehen
30.11.2011 22:47 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
alexanderr, maki: alexanderr

...und wie soll man sonst den Überfall auf geschützte Gebiete nennen?
Für den Iran als Signatarstaat des WÜD gilt das Abkommen, ein Verstoss ist eine direkte Verletzung des Völkerrechts.


maki

Mein Kontakt bei CIA hat mir gerade vermeldet, das ihre Satelliten deinen Kopf gerade angepeilt haben. Setze am besten JETZT deine Alu-Folien-Haube auf, sonst treffen dich noch die fiesen Gehirnstrahlen.
...alternativ kannst du auch gerne zu deinem "anderen" Volk gehen. Viel Spass in Nordkorea. Oder "anderswo" als hier.
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
01.12.2011 14:39 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, falls ich mich wiederhole, aber: ich bin mir sicher, dass ich mich nicht von irgendwelchen steuergeldschmarotzenden Uniformfetischisten vom Boden meiner ehemaligen Heimat verweisen lassen muss.
Kommentar ansehen
23.12.2011 09:27 Uhr von Ayouni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie leicht sich über "Lösungen" reden lässt, wenn: man selbst mit seinem fetten A... vorm PC auf dem warmen Sofa den Chefstrategen spielt.

< QUOTE >
Botschafter raus.
Raketen rein.
Problem gelöst.
< / QUOTE >

Solche Sprüche erinnern mich immer an den Oberlehrer im Film "Im Westen nichts Neues" ... Gruss aus dem Gottesstaat ... Ihr Kaputten!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?