30.11.11 18:56 Uhr
 243
 

Ägypten: Hafenarbeiter blockierten Tränengaslieferung aus den USA

Eine Lieferung von 7,5 Tonnen Tränengas an das ägyptische Innenministerium wurde am gestrigen Dienstag von Hafenarbeitern blockiert. Die Entladung der Container der US-Firma Combined Systems Inc. wurde von wütenden Arbeitern verhindert, nachdem diesen die Frachtpapiere zugespielt wurden.

Bei der Verwendung des Tränengases aus den USA kam es in Kairo in der letzten Woche auch zu Todesfällen unter den Demonstranten. Seit den gewalttätigen Zusammenstößen auf einer Zufahrtsstraße zum Tahrir-Platz wird diese durch Aktivisten nun "Eyes of Freedom" genannt.

Der amerikanische Waffenhersteller aus Jamestown in Pennsylvania lieferte bereits CS-Gasgranaten an den damaligen Diktator in Tunesien, Ben Ali. Insgesamt soll Ägypten in den USA 21 Tonnen Tränengas bestellt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Ägypten, Blockade, Lieferung, Tränengas
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 22:25 Uhr von Zitronenpresse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zivilcourage, wie sie sein sollte!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?