30.11.11 16:09 Uhr
 311
 

Fremdenfeindlicher Angriff: Polizeibekannte Neonazis attackieren Kameruner

Bereits zum vierten mal innerhalb von zwei Wochen erfolgte in Berlin auf einen Menschen, aufgrund seiner Hautfarbe, ein fremdenfeindlicher Angriff. Ein 43-Jähriger aus Kamerun wurde in einem Einkaufszentrum in Schöneweide das Opfer von zwei polizeibekannten Neonazis.

Einer von den beiden Rechtsextremisten ist Uwe D., Anführer der verbotenen Kameradschaft "Frontbann 24". Laut Polizeiangaben haben Uwe D. und sein mutmaßlicher Mittäter den Kameruner im Beisein seiner Frau bedrängt und "abfällige Bemerkungen" von sich gegeben.

Als die beiden Neonazis nicht von ihrem Opfer abließen, verständigte die Ehefrau von dem bedrängten Mann die Polizei. Nachdem die Polizei gegen die beiden Rechtsextremisten wegen Beleidigung und Körperverletzung ermittelte, wurden sie erneut wegen rechte Parolen auffällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BusinessClass
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Angriff, Rechtsextremismus, Nationalsozialismus
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 16:37 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+20 | -18
 
ANZEIGEN
Das sie das selbe machen wie du, nur in umgekehrter Logik?!?
*gähn*
Kommentar ansehen
30.11.2011 16:55 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Danke@Medien, Politik: wuerde man das garnicht so an die grosse Glocke haengen und zu sehr dramatisieren..egal, aus welcher Richtung solche Vorfaelle kommen, weckt das nur wieder mehr schlafende Hunde und sonstige Trittbrettfahrer.

Die Nazis merken nun, dass sie doch noch als ernste Sache wahr genommen werden und koennen sich einiges mehr erlauben, da ihnen nun eine groessere Aura der Bedrohung umgibt...
Kommentar ansehen
30.11.2011 17:23 Uhr von culturebeat
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.11.2011 17:56 Uhr von mia_w
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich weiss nicht culturebeat: Objektive Berichterstattung fordern, aber in der VK Mathias Döpfner zitieren, passt irgendwie nicht.


[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
30.11.2011 18:16 Uhr von culturebeat
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@mia_w: Das war ein versteckter Seitenhieb gegen die geschlossene Apple-Gesellschaft.
Kommentar ansehen
30.11.2011 18:45 Uhr von Urrn
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Welch Glück, auf Shortnews strahlt das unterdrückte Deutschtum noch mit all seiner Pracht! Darauf ein Bier mit Bratwurst und Kraut *rülps*
Kommentar ansehen
30.11.2011 19:27 Uhr von Urrn
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Der.Blonde: Naaa, ich spieß mir nur manchmal ne Thüringer auf die Pickelhaube und brate sie urgermanisch über einer freien Feuerstelle!

Und im Übrigen: In der Freizeit philosophiere ich (Dichter und Denker, ne?) über Verschwörungstheorien, in denen so Minderheiten durch ihre dunklen Machenschaften (nebst Staat und Medien, ugs. Systempresse) mein Volk zu unterdrücken versuchen. Oh Graus!

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
30.11.2011 20:46 Uhr von Urrn
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Der.Blonde: Sachmal, schon der Pure.Verachtung hat mich mit seiner Ansprache geadelt... ich werd ja ganz verlegen, deucht mir!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?