30.11.11 15:00 Uhr
 4.753
 

Electronic Arts bekommt Ärger mit Verbraucherzentrale

Da Electronic Arts in letzter Zeit wegen unzureichender Informationspolitik häufig in den Nachrichten aufgetreten ist, wurde die Firma nun offiziell von der Verbraucherzentrale abgemahnt.

So soll in Zukunft jede Spieleverpackung vom Publisher mit ausreichend Information bestückt werden, sowohl zur Onlineregistrierung, als auch zum Onlinedienst "Origin", der in letzter Zeit häufig Kritik aufgrund seiner EULA erntete.

Jetzt soll mit einer Unterlassungserklärung nachgeholfen werden. Sollte Electronic Arts diese nicht abgeben, wird eine Klage gegen den erfolgreichen Publisher, der unter anderem für "Battlefield 3" verantwortlich ist, vorbereitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkside022
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ärger, Electronic Arts, Information, Verbraucherzentrale, Verpackung, Unterlassungserklärung
Quelle: www.areagaming.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 15:39 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.11.2011 15:42 Uhr von Rob550
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die Verbraucherschutzzentrale was sagt, dann ists nur ein "du du du" das wars dann auch. In ein paar Wochen wird dies in der Versenkung verschwunden.

Übrigens heißt es VerbraucherSCHUTZzentrale. Man sollte keine News über Institutionen schreiben, wenn man ihren Namen nichtmal richtig schreiben kann.
Kommentar ansehen
30.11.2011 16:13 Uhr von Bluti666
 
+0 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.11.2011 23:02 Uhr von Chuzpe87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Oh Herr ich habe gesündigt. Ich habe mir heute BF3 bestellt. Origin kommt in die Sandbox und gut.
Kommentar ansehen
01.12.2011 03:53 Uhr von Chuzpe87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
EA2: Mir egal. Dann muss ich meine illegalen Sims runterschmeißen ^^
Kommentar ansehen
01.12.2011 09:36 Uhr von SilentPain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm wer die Verbraucherzentralen kennt
die sind kein zahnloser Tiger
(zahnlose alte Grishna-Katze)

zumindest in Dt. hat EA jetzt ein Problem
denn diese Leute (von der V.Z.) haben Erfahrung
was solche Sachen angeht

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?