30.11.11 13:47 Uhr
 292
 

Aischa Gaddafi hält immer noch zu Diktator: "Mein Vater ist nicht von uns gegangen"

Als das libysche Tripolis von den Rebellen eingenommen war, floh die hochschwangere Tochter des Diktators Muammar al-Gaddafi aus dem Land.

Jetzt hat sich Aischa Gaddafi wieder gemeldet und ruft zum Kampf gegen die Übergangsregierung auf. Sie hält auch weiter zu dem getöteten Diktator Gaddafi und sagt: "Mein Vater ist nicht von uns gegangen. Er wird immer bei uns sein."

Das libysche Volk müsse den letzten Befehl Gaddafis beherzigen und bis zum Schluss kämpfen. Mit dieser Audio-Botschaft riskiert die 35-Jährige ihren Flüchtlingsstatus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Tochter, Flüchtling, Muammar al-Gaddafi, Diktator
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 16:21 Uhr von irykinguri
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ihateu reloaded: warum? findest du töten toll? vielleicht sollte mal jemand deine familie umbringen und wenn du was sagst dich und dein kind auch, du gestörtes stück ........

oder bist du so ein opfer das die tötung seiner familie von der international führenden verbrechervereinigung einfach so hinnehmen würde?
ja die sagt was gegen ihre retter deswegen kriegt sie ihren flüchtlingsstaus aberkannt oder wie? ist die dann zum abschuss freigegeben und wird wieder nach libyien gebracht um dann da von den friedlichen freiheitsliebenden gegen das böse regime rebellierenden demonstranten gekillt zu werden oder wie soll man das verstehen?

aber die sieht auch schon aus wie hitler gelle

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?