30.11.11 13:47 Uhr
 291
 

Aischa Gaddafi hält immer noch zu Diktator: "Mein Vater ist nicht von uns gegangen"

Als das libysche Tripolis von den Rebellen eingenommen war, floh die hochschwangere Tochter des Diktators Muammar al-Gaddafi aus dem Land.

Jetzt hat sich Aischa Gaddafi wieder gemeldet und ruft zum Kampf gegen die Übergangsregierung auf. Sie hält auch weiter zu dem getöteten Diktator Gaddafi und sagt: "Mein Vater ist nicht von uns gegangen. Er wird immer bei uns sein."

Das libysche Volk müsse den letzten Befehl Gaddafis beherzigen und bis zum Schluss kämpfen. Mit dieser Audio-Botschaft riskiert die 35-Jährige ihren Flüchtlingsstatus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Tochter, Flüchtling, Muammar al-Gaddafi, Diktator
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!