30.11.11 13:22 Uhr
 429
 

Zu sexy: Englische Unterwäschewerbung auf Bus verboten

Die englische Supermarktkette "Marks und Spencer" musste ihre Unterwäschebuswerbung entfernen lassen, da sie laut Werbeaufsichtsbehörde zu sexy war.

Das Bild einer knienden Frau mit gespreizten Beinen in erotischen Dessous sei zudem für Kinder ungeeignet, die diese öffentliche Werbung mit ansehen müssten. Die Kinder würden bei diesem offensiven Motiv nicht verstehen, dass es nur um die Unterwäsche ginge.

Viele Passanten hatten sich über das Bild beschwert, das Frauen zu Objekten degradieren würden und die Werbung zu "sexuell zu aggressiv" sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Werbung, sexy, Bus
Quelle: fashion.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN