30.11.11 12:41 Uhr
 387
 

England: Ungewöhnliche Tierfreundschaft zwischen Truthahn und Reh

Im englischen Warwickshire Wildlife Park haben zwei sehr unterschiedliche Tiere Freundschaft geschlossen.

Tinsey, der Truthahn und Bramble, das Reh sind unzertrennlich. Der Truthahn folgt dem Reh überall hin und die beiden schlafen sogar jede Nacht in einer Scheune.

Der Truthahn wurde verletzt neben einer Autobahn gefunden, aber seit er das Reh getroffen hat, geht es ihm schon viel besser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Freundschaft, Reh, Truthahn
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 12:53 Uhr von EIKATG
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoff: die Freundschaft besteht auch noch im neuen Jahr...
Truthähne leben ja zur Wnachtszeit besonders gefährlich :-D
Kommentar ansehen
30.11.2011 13:05 Uhr von gugge01
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, das finde ich gut! Ich war schon immer der Meinung das beim Festessen die Speisen harmonieren sollten.
Kommentar ansehen
30.11.2011 13:55 Uhr von Katerle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
beide tiere: stehen jetzt unter dem besonderen schutz der öffentlichkeit

kann mir nicht vorstellen, dass jemand diese tierfreundschaft kaputt macht, ohne dabei von der öffentlichkeit als tiermörder verurteilt zu werden
Kommentar ansehen
30.11.2011 14:31 Uhr von iarutruk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@gugge01 dir würde ich eine tierfreundschaft mit einem löwen gönnen, der gerade in der wildnis gefangen wurde. und zwar gleich die 1. nacht zusammen in einem käfig. wenn es geht noch vor weihnachten, damit die beiden eine überlebenschance haben.

dein ausspruch hat nichts mit ironie zu tun.
Kommentar ansehen
30.11.2011 15:24 Uhr von gugge01
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Vielen Dank für den Wunsch!

Aber ich muss dir sagen das Tiger und auch Lowenfleisch sehr tranisch schmecken und nur schwer verträglich ist.

Ich weiß auch nicht was die Chinesen daran finden!

Aber ich bin sicher irgendwo gibt es bestimmt noch Rezepte aus den Winter 46/47 über die Zuberietung von Katzen und Hunden. Ich find das ist eine gute Fortbildung für Leute die nach der Währungsreform ohne Job , Geld und Wohnung aufwachen.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
30.11.2011 16:52 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja ... du bist einer der größten optimisten. ich denke am anderen morgen ürde ssich der löe noch dein blut von den leftzen wischen und seine pranken pflegen. von hunden eher nicht von katzen ja.

ich habe ja nichts dagegen wenn menschen tiere schlachten und verspeisen, egal welches tier es ist. nur dein kommentar war sehr unpassend zu der news.
Kommentar ansehen
01.12.2011 22:58 Uhr von Cosmopolitana
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
zwei Vegetarier haben sich gefunden... :o)
Kommentar ansehen
01.12.2011 23:42 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cosmopolitana eher ein mensch mit ethischen gefühlen, hier rede ich von mir, und der andere ein .... , naja suchs dir aus.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?