30.11.11 12:06 Uhr
 820
 

Islamstudie: Familienministerin Kristina Schröder interpretiert Untersuchung falsch

Familienministerin Kristina Schröder hat ihren wissenschaftlichen Beirat erbost, denn sie hat eine Studie zum Thema Zwangsehen völlig falsch interpretiert.

Nicht nur, dass die CDU-Politikerin Zahlen falsch übernommen hatte, schlimmer wiegt laut den Forschern der Unterton Schröders. Sie werfen ihr nun Islamophobie vor, denn sie hätten die Studie bewusst ohne Religionszugehörigkeit anlegen wollen.

Die Wissenschaftler bezweifeln nun die Befähigung der Politikerin mit wissenschaftlichen Daten umzugehen: "Wer solche Differenzen als beiläufig abtut, spricht empirischen Studien implizit jeden Sinn ab. Man kann sich die Mühe dann lieber gleich sparen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Daten, Islam, Wissenschaftler, Untersuchung, Kristina Schröder, falsch
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare