30.11.11 11:57 Uhr
 728
 

Taufkirchen: "Titanic"-Titelbild mit Adolf Hitler überall angeklebt

Die Kriminalpolizei im bayerischen Taufkirchen sucht fieberhaft nach einer Person, die überall in der Stadt das aktuelle Titelblatt der Satiremagazin "Titanic" hingeklebt hatte.

Darauf ist ein Bild Adolf Hitlers zu sehen, versehen mit der Schlagzeile: "Der Verfassungsschutz bittet um Mithilfe: Wer kennt diesen Mann?" Weil auf den Blättern "Kennzeichen von verfassungswidrigen Organisationen" zu sehen sind, ermittelt nun die Kripo.

Die Polizei rätselt nun ob es sich um einen Rechtsradikalen handelt, was jedoch wenig wahrscheinlich erscheint. Vielmehr scheint es sich um ein Fan des Satireblatts zu handeln - die Beamten sprechen hierbei von "schrägem Humor".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Adolf Hitler, Titanic, Kripo, Titelbild, Taufkirchen
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 12:07 Uhr von 4thelement
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich würd mich als V Mann: anbieten .... gegen Zahlung von Monatlich 10.000 € ( nee kaufe keine Waffen oder mache Nazi Konzerte -> Ich verprasse es einfach nur :-D ) kann ich Informationen liefern , die über den eventuellen verbleib des gesuchten klarheit geben ..... loooooool
Kommentar ansehen
30.11.2011 12:20 Uhr von Mecando
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@News: "Die Polizei rätselt nun ob es sich um einen Rechtsradikalen handelt, was jedoch wenig wahrscheinlich erscheint. Vielmehr scheint es sich um ein Fan des Satireblatts zu handeln - die Beamten sprechen hierbei von "schrägem Humor". "
Ich bezweifle, dass die Polizei jemals Rechtsradikale in erwägung gezogen hat...
Es muss auch nicht unbedingt ein Fan des Satiereblattes sein.

Ich vermute da mal eher eine Aktion um zum einen für das Blatt zu werben, und zum anderen um auf die scheinbare Unwissenheit und Blindheit des Verfassungsschutzes hinzuweisen, bzw. dies zu karikaturieren.
Kommentar ansehen
30.11.2011 12:47 Uhr von Pils28
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Würde mich nciht überraschen, wenn: "dieser Mann" sich hinterher auch als V-Mann herausstellt! ;-)
Kommentar ansehen
30.11.2011 13:42 Uhr von K.T.M.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Weil auf den Blättern "Kennzeichen von verfassungswidrigen Organisationen" zu sehen sind, ermittelt nun die Kripo."

Um welche Kennzeichen handelt es sich den? Das Titelbild zeigt nirgends irgendwelche Symbole oder ist ein Bild von Hitler alleine schon verboten?
Kommentar ansehen
30.11.2011 16:55 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eindeutig Karl Ranseier. Weil Karl Ranseier ist tot.
Kommentar ansehen
30.11.2011 23:37 Uhr von Volksfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Konterfei: Adolf Hitlers wird an sich als Kennzeichen einer nat.-soz. Organisation gewertet und ist somit verboten. Ist schon schizophren, einerseits ist Hitler "verboten", andererseits ist er fast Dauerthema in D.

Der Spiegel und Guido Knopf dürfen aber Führerbilder und Hakenkreuzfahnenwälder zeigen durch die sog. Sozialadäquanzklausel (§ 86 Abs. 3 StGB)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?