30.11.11 10:45 Uhr
 332
 

"Quake": Kult-Shooter ab sofort runter vom Index

Recht kurz nach der Listenstreichung des ehemals indizierten Shooters "Doom" gibt es nun eine weitere Entfernung: Der Kult-Shooter "Quake" ist mit sofortiger Wirkung runter vom Index der BPjM.

Das Urteil findet ganze 15 Jahre nach der Indizierung des Titels statt und ermöglicht es den Prüfern der USK nun, das Spiel mit einer frischen Alterskennzeichnung zu versehen.

Ein Siegel der USK ermöglicht es dann wiederum, dass "Quake" neu im Handel oder über digitale Distributionswege veröffentlicht werden kann. Die Streichung betrifft neben dem Hauptspiel auch einige seiner Missionspacks.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Predator2812
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Game, Shooter, Index, Quake
Quelle: www.looki.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes: Diane Kruger als beste Schauspielerin ausgezeichnet
Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Manchester: Ariana Grande will Benefizkonzert veranstalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 10:45 Uhr von Predator2812
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein gutes Jahr für Shooter-Freunde: Nachdem "Doom" gestrichen wurde, ist das schon die zweite tolle Neuigkeit. Mehr Details über die Quelle. Ich freue mich drauf, den Titel nochmal Index-frei zocken zu dürfen.
Kommentar ansehen
30.11.2011 10:50 Uhr von Predator2812
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@glaubetrotter46: Ist doch ein schönes Gefühl, es sich nach all den Jahren nochmal im Handel zu holen bzw. über Steam, Xbox Live oder sowas herunterzuladen. Also ist jedenfalls mein Empfinden ;)
Kommentar ansehen
30.11.2011 10:53 Uhr von Cyrax2011
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
super :D: ein schöner trend, der sich da abzeichnet, games werden immer öfter vom index gestrichen, kommen uncut nach deutschland etc. hoffe, dass es so weitergeht!
Kommentar ansehen
30.11.2011 10:54 Uhr von Cyrax2011
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@cortexiphan. du scheinst den wert dieser games einfach nich zu kennen... dein erstes game muss wohl call of duty: modern warfare gewesen sein, so wie ich das hier sehe :P
Kommentar ansehen
30.11.2011 10:57 Uhr von Delios
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@cortexiphan: Vlt. geht es vielen Menschen nicht nach der "pixeligen Grafik"?!
Wenn dem so wäre, würde ich mich fragen warum auf den sozialen Netzwerken diese kleinen Minispiele so beliebt und erfolgreich sind...

Ich hatte vor kurzem nochmal Diablo I rausgekramt und gespielt trotz veralteter Grafik.
Kommentar ansehen
30.11.2011 10:59 Uhr von Predator2812
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios: Jopp, Diablo ist ein prima Beispiel für grafisch total veraltete Games, die aber trotzdem noch unfassbar viel Spaß machen. Selbst das erste GTA würde mich jetzt noch locken, obwohl es schon damals hässlich aussah.
Kommentar ansehen
30.11.2011 11:01 Uhr von Predator2812
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pansy: Stimmt, Minecraft, aktueller geht es wohl nicht mehr :D
Kommentar ansehen
30.11.2011 11:25 Uhr von Venytanion
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Pansy: Genau so sieht es aus.
Aber was viele nicht wissen - Doom hat damals den Computer zur "Game-Machine" geadelt.ID Software hatte mit diesem Titel quasi eine neue Spielegeneration geschaffen - den 3D Ego Shooter.
Der erste Teil von Quake veranlasste mich damals dazu mir eine sauteure 3D GFX-Voodoo Grafikkarte zu kaufen, nur damit ich die "wundervollen" Texturen bewundern konnte.^^
Und der Spielspass war unübertroffen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?