30.11.11 10:18 Uhr
 278
 

Istanbul: Unbekannter schießt wahllos auf Menschen im Touristenviertel

Während er "Gott ist groß" rief, schoss ein Unbekannter auf Menschen am Topkapi-Palast, ein bevorzugtes Ziel für Touristen. Laut TV-Sender CNN-Türk wurden dabei ein Besucher und ein Wachsoldat verletzt.

Aus den Fernsehaufnahmen ersichtlich: Das Gebiet wurde durch die Polizei weiträumig abgeriegelt, Krankenwagen sind vor Ort.

Der 538 Jahre alte Sultanpalast ist seit 1924 ein Museum und zieht täglich Tausende von Touristen an.


WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Waffe, Istanbul, Unbekannter
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 10:18 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Story ist ganz aktuell auf den Nachrichten-Tickern, z. B. des Spiegels. Weitere Infos können jederzeit hereinkommen...
Kommentar ansehen
30.11.2011 10:24 Uhr von syndikatM
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
aber größe: ist doch dann ein physikalischer grenzwert, was gott antastbar und in anders gesetzten relationen widerrum klein, irdisch und sterblich macht. so ein noob, sein islamischer gott. jetzt wird ihm die größe von rechtsstaatlicher menschenkraft wiederfahren.
Kommentar ansehen
30.11.2011 11:14 Uhr von Seridur
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@cortexiphan: wenn´s um die tuerkei geht, darf man hier keine objektiv-logischen gedankengaenge zum besten geben, muesstest du doch schon wissen.
die boesen, boesen, boesen tuerken...
Kommentar ansehen
30.11.2011 13:03 Uhr von iarutruk
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe den spiegelbericht gelesen. saubere arbeit, wenn ich auch minus jetzt bekomme. aber der schütze hat einer festnahme zugestimmt und als die polizisten das tun wollten, eröffnete er das feuer. da hat ihn halt eine kugel erwischt.
Kommentar ansehen
30.11.2011 13:07 Uhr von memo81
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@j.wankelbrecher: Der Typ war ein Lybier, hat einen türkischen Wachmann und einen Touristen angeschossen, also hör auf zu sabbern, deine Aussagen zurücknehmen und dich entschuldigen wirst du sowieso nicht.

Also tu wenigstens dir selber was Gutes und beklecker dein schönes Hemd nicht mit falschem Gesabber...
Kommentar ansehen
30.11.2011 15:40 Uhr von Seridur
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
dass: ihr nachts ueberhaupt noch schlafen koennt bei so viel paranoia..
Kommentar ansehen
30.11.2011 16:00 Uhr von memo81
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@wankelbrecher: Ich weiß, Trollen wie dir soll man kein Futter geben (schon gar nicht Menschen, die nur im Internet ihren Mund aufbekommen, draußen aber still sind), aber bitte schön:

"in manchen Ländern begrüsst man die gäste mit brot und salz und in anderen wiederum mit bleipralinen"

Damit deutest du an, dass Türken ihre Gäste mit Bleipralinen begrüßen, da es ja kulturelle Unterschiede gibt.

Aber durch deinen Hass und deiner schwachen Bildung fällt es dir schwer so etwas zu verstehen. Das tut mir echt Leid für dich!

Ich schicke dir Mitleid und Liebe :-)
Kommentar ansehen
02.12.2011 17:06 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jau ^^: Kann ich auch nicht bestätigen, bin genau da diesen Sommer 2x lang gelaufen, und ich wurde auch ansonsten nicht mit "Bleipralinen" begrüßt, sondern mit Gastfreundschaft und gutem Essen ;) Te?ekkür ederim ;)

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?