30.11.11 10:14 Uhr
 324
 

PKW: Bei unzureichend gesicherter Ladung droht Kürzung der Versicherungsleistung

Immer wieder aktuell ist das Thema unzureichende Ladungssicherung im PKW. Das musste nun auch ein Porscheliebhaber erfahren, der seinen Sportwagen auf einem Anhänger nur unzureichend gesichert hatte.

Dieser kam mit dem Gespann ins schleudern, wobei der Porsche schwer mitgenommen wurde. Doch die Versicherung weigerte sich voll zu zahlen, verwies darauf, dass die Hecklastigkeit des Sportwagens beim Beladen nicht ausreichend berücksichtigt wurde.

Das Gericht folgte den Gutachtern und so musste der Porschefan eine Leistungskürzung von 25 Prozent hinnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Porsche, PKW, Versicherung, Kürzung, Ladung
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2011 10:55 Uhr von d1pe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das sollte nicht wirklich neu sein. Ladungen sollen ja nicht zum Spaß gesichert werden, sondern dafür sorgen, dass im Ernstfall nichts durch die Gegend fliegt. Wenn der Autobesitzer dem nicht nachkommt, kann die Versicherung natürlich auf Leistungskürzungen bestehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?