29.11.11 22:18 Uhr
 191
 

Autobahn A1: 50-Jährige muss sich Übergeben und verliert Gebiss

Ein Ehepaar aus Emsdetten (Nordrhein-Westfalen) war auf einer Weihnachtsfeier zu Gast. Auf der Fahrt nach Hause wurde der 50 Jahre alten Ehefrau übel und sie musste sich übergeben. Der Ehemann hielt daraufhin auf dem Seitenstreifen der Autobahn A1 an.

Danach wurde de Fahrt fortgesetzt. Erst nach zwanzig Minuten stellten die Frau fest, dass ihr Gebiss, das nicht gerade billig war, nicht mehr da war. Daher fuhren die Beiden zurück und suchten das Gebiss. Polizisten, die zufällig vorbei kamen, halfen dabei.

Die Ehefrau wusste aber nicht mehr genau, wo sie sich übergeben hatte. Da die Suche erfolglos blieb, fuhr das Ehepaar erst einmal Heim. Am nächsten Tag sollte die Suche dann fortgesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Verlust, Autobahn, Gebiss, Übergeben
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2011 23:57 Uhr von Pikatchuu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie fällt einem erst nach 20 Minuten auf, das einem sein Gebiss fehlt ??

Nur gut das sie nicht auf der Autobahn gedreht haben und zurückgefahren sind.
Kommentar ansehen
30.11.2011 07:45 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pikatchuu wenn man von einer party stark angetrunken nach hause fährt. ich denke egen des rausches hat sie sich auch übergeben müssen.
Kommentar ansehen
30.11.2011 19:21 Uhr von da_ich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die "News": ist fast so gut wie die mit der Pinkelpause von Stefan Raab. Wie blöd, oh man...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?