29.11.11 18:27 Uhr
 648
 

Heute kamen 152 Flüchtlinge über Malta nach Nürnberg

Nach Angaben des Bundesinnenministeriums kamen heute in den Mittagsstunden 152 Flüchtlinge aus Afrika auf dem Nürnberger Flughafen an. Die Personen stammen aus einer Gruppe, die Ende März auf Malta angekommen war.

Der Sprecher meinte weiter, die Aufnahme der Afrikaner sei eine Geste der Solidarität gegenüber Malta. Der Ansturm der Flüchtlinge auf die Insel hatte seit Beginn der Kämpfe in Libyen extrem zugenommen. Gaddafi hatte zu seiner Regierungszeit verhindert, dass Flüchtlinge den Seeweg nach Malta nehmen.

Von den Angekommen stammen 72 aus Somalia, 71 aus Eritrea, sieben aus Äthiopien und zwei aus dem Sudan. Es wurden bevorzugt Familien nach Deutschland geflogen. Die Ankömmlinge sollen sofort auf die Bundesländer verteilt werden. Freiwillige Helfer hatten auf Malta schon Deutschunterricht gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nürnberg, Flüchtling, Afrika, Muammar al-Gaddafi, Malta
Quelle: www.domradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2011 18:33 Uhr von 123Wahrheit
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2011 18:39 Uhr von Bayernpower71
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
"Die Ankömmlinge sollen sofort auf die Bundesländer verteilt werden."

Und wohin? Köln-Kalk, Duisburg-Marxloh, Dortmund-Nord, Berlin-Neukölln?


Nein, ich würd se auf Dörfer verteilen. Hier im Ort könnten locker 50 Personen aufgenommen werden. Und schwupps ein paar Monate später wären die komplett integriert. Ist uns mit Türken, Jugoslawen und deutsch-Russen gelungen.

Wenn die Personen in "Ghettos" geschubst werden ist der Lebenslauf bereits gezeichnet.

Aber so wie ich unsere Politik kenne werden se unter seinesgleichen verharren müssen. Integration gescheitert.


@123Wahrheit:
Les die News, kein einziger Libyer dabei.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 18:43 Uhr von Aggronaut
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
immer: rein damit, wir habe brot für alle.
Kommentar ansehen
29.11.2011 18:44 Uhr von Mankind3
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
aber aber: Leute, das sind doch die dringend benötigten "Fachkräfte". ;)
Kommentar ansehen
29.11.2011 19:01 Uhr von Volksfreund
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Das verdanken: wir den Lobbygruppen wie "proAsyl", die sich mit ihrem warenförmigen Menschenbild für eine Hin- und Hermanövrierung vierschiedener Volksgruppen und Ethnien einsetzen, um angeblich Probleme zu lösen. Wie viele neue Probleme sie schaffen, sehen sie nicht, geschweige denn, dass das die Ursachen für die modernen Völkerwanderungen (von arm nach reich) nicht beseitigt.

Die Indianer hatten es nicht geschafft, die Einwanderer aufzuhalten. Heute leben sie in Reservaten. Schluss mit dem Pseudo-humanistischen Einwanderungswahn!
Kommentar ansehen
29.11.2011 19:02 Uhr von Bayernpower71
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@lordkandy: merci für die Links, alle Befürchtungen haben sich bestätigt.
Kommentar ansehen
29.11.2011 19:04 Uhr von SoRgen
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
faszinierend die laufen in besseren Klamotten rum als ich... verfolgte mit dem tode bedroht Asylsuchende stell ich mir da irgendwie aber anderst vor...
Kommentar ansehen
29.11.2011 19:07 Uhr von Bayernpower71
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
ja @SorGen: vor allem die gestylte mit der Sonnenbrille im Haar. Was muss die unter fürchterlichen Zuständen gelitten haben.

/Ironie off
Kommentar ansehen
29.11.2011 19:10 Uhr von SoRgen
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
lumpen und unterernährt ist halt out... heutzutage wird man in Designerklamotten aus dem Land gejagt...
Kommentar ansehen
29.11.2011 19:35 Uhr von kulifumpen
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2011 19:52 Uhr von Bayernpower71
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@kulifumpen: schau dir die Links von lordkandy an.

Keiner sagt er wäre Christ, das würde ich als Verfolgung akzeptieren.

Eine Frau mit frisch gemachten Fingernägeln und sonst auch optisch gestylt. Warum sollte die verfolgt werden?

Kopftücher ohne Ende, warum sollten die verfolgt werden?

Die interviewten Somalier sagen sie wären Moslems. In Somalia werden derzeit aber keine Moslems verfolgt. Auf die Frage warum Deutschland (ein christliches Land) und nicht Ägypten wussten/wollten die befragten keine Antwort geben.

Deutsch konnte keiner, die wenigsten englisch. Eine Familie sogar nur arabisch. Wie sollen die beim Bäcker/Metzger einkaufen? Lesen können sie nix, und welcher Bäcker/Metzger spricht schon arabisch? Selbst in Frankreich kannst mit Englisch-Kenntnissen einkaufen gehen. Oder in Italien, Spanien oder Tschechien.

Und wenn die in Deutschland merken, doch nicht so dolle, 395 Euro Hartz 4.... kein iphone für den Lütten, kein Luxus, keinen Job wegen der Sprache... was passiert dann? Die Frage darfst du selbst beantworten.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 20:02 Uhr von hausherr
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Noch dazu @ kulifumpen: "Diese genannten Länder sind immernoch von Bürgerkriegen bzw. gewaltätigen Regimen untedrückt. Minderheiten werden dort kaltblütig ermordet oder auf offener Straße zusammen geschlagen."

Wieso zum Teufel soll das denn immer unser Problem sein?
Ich erinner´ da immer wieder gerne an eine (etwas ältere) Fernsehwerbung zum Spendenaufruf für Afrika:
Mbenge muss jeden Tag 15 Kilometer zum Wasserloch laufen um sein Dorf zu versorgen. (und so weiter)

Wenn sie ihre Hütten nicht neben das Wasserloch bauen können, sind sie doch selbst schuld.
Und wie schon mehrfach erwähnt: arme, "vom Bürgerkrieg zerschundene" Flüchtlinge sehen anders aus.
Kommentar ansehen
29.11.2011 20:03 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@kulifumpen das ist Blödsinn. 90% der Flüchtlinge sind Wirtschaftsflüchtlinge, nix mit verfolgt und so.

Wenn dir soviel daran liegt dann geh zur Behörde und lass die Leute bei dir einquartieren und du versorgst sie mit allem, natürlich auf deine Kosten. Aber das willst du natürlich auch nicht. Stattdessen predigst du immer wir wir wir.

Es wäre wirklich mal interessant wenn die Solidarität auf Freiwilligen Basis ist wieviel von den Schreiern selbst sich einsetzen wenn sie es selbst bezahlen müssten.
Kommentar ansehen
29.11.2011 20:39 Uhr von Alh
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Volksabstimmung: her ob diese Flüchtlinge hierher kommen dürfen.
Ergebnis? Keiner will sie hier haben.
Warum? Weil schon genug Gesindel hier sein Unwesen treibt.
Fazit: Lieber nicht die Eingeborenen um Erlaubnis fragen, sie könnten sonst aus ihrer Lethargie erwachen.
Realität: Noch mehr Ungebildete, Kriminelle, soziale Problemfälle, Armut und Verwahrlosung.
Super Deutschland!
Kommentar ansehen
29.11.2011 21:48 Uhr von tulex
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland müsste endlich mal: konsequent straffällig gewordene Immigranten abschieben (dürfen). Ich spreche hier nicht von einer geklauten Packung Kaugummi, sondern von diesen Clans die in Bremen z.B. ihr Unwesen treiben.
Mein Gemüsehändler z.B. ist ein gut integrierter, freundlicher, hart arbeitender Türke, der akzentfreies Deutsch spricht; solche brauchen wir hier. Diebe und Schläger sollen bitte wieder nach hause fahren! Dankeschön!
Kommentar ansehen
30.11.2011 08:55 Uhr von kulifumpen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@coffeemaker: ich zahl meine Steuern, das muss reichen. Wenn ich die Möglichkeit jedoch hätte, würde ich das sogar tun.

Im übrigen wurde Afrika (auch von Deutschland/Preussen) über mehrere Jahrhunderte vollständigkeit ausgebeutet und wird es bis heute noch. Wieso ist es dann verwunderlich, dass diese Menschen nach einer Zuflucht dort suchen wo sie eventuell sicher leben können? Glaubt ihr ernsthaft die gehen aus ihrer Heimat weg weil sie daran spaß haben?

Jetzt mal abgesehen von der Bildzeitung, habt ihr irgendeine Quelle dafür, dass die hierher kommen und SOFORT H4 bekommen und sich den rest des lebens davon gut gehen lassen? oder das sie sofort zu räuberischen mördern, vergewaltigern etc. werden? oder pöbelt ihr nur rum weil ihr selbst mit eurem leben nicht klar kommt?

edit: ach nein ich weiß...es ist wahrscheinlich die angst nur noch 2 Bier anstatt 3 zu bekommen, weil die Steuern so hoch sind und daran sind ja nur die bösen, bösen Ausländer schuld....

[ nachträglich editiert von kulifumpen ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?