29.11.11 15:02 Uhr
 1.909
 

TV mit null Energieverbrauch im Stand-by-Betrieb: Toshiba ECO HDTV Regza 32BE3

Der Toshiba ECO HDTV Regza 32BE3 wird bereits im Dezember in Japan auf den Markt kommen. Das Gerät sorgt mit einem Hochleistungs-Kondensator dafür, dass im Stand-by-Betrieb keine Energie benötigt wird.

Der 32 Zoll ECO HDTV von Toshiba verfügt zudem über eine ECO-Taste auf der Fernbedienung, mit der Helligkeit und Kontrast an die jeweiligen Umgebungsverhältnisse angepasst werden können. Durch eine Reduzierung von Helligkeit und Kontrast sollen weitere Energie-Einsparungen erreicht werden.

Der Hochleistungs-Kondensator ermöglicht einen 10-stündigen Stand-by -Betrieb, mit einer Leistungsaufnahme von 0 Watt. Das Gerät soll für einen Preis von umgerechnet etwa 900,- Euro im Handel angeboten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: TV, Betrieb, Toshiba, HDTV, Energieverbrauch
Quelle: www.technikneuheiten.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2011 15:06 Uhr von Nerdi
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
dann: zieht er eben vorher 16 ampere, bis der kondensator voll ist.
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:19 Uhr von ted1405
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
zudem Joaps.
Das mit dem Kondensator ist unsinnig - deshalb benötigt das Gerät ja nicht weniger Strom für den Standby. Letztlich wird also nur ein weiteres, chemisches Bauelement im Fernseher verbaut, nur um ein wenig Augenwischerei betreiben zu können.

Zudem sind 10 Stunden auch ziemlich wenig, wenn man nicht gerade zum Vielseher mutiert. Um mit 10 Stunden halbwegs hinzukommen, müsste man den Fernseher schon jeden Morgen nach dem Aufstehen und jeden Abend direkt nach der Arbeit zumindest einmal kurz eingeschaltet haben.
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:25 Uhr von hoschi63
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke mal das die Idee die hier hinter steht eine andere ist. Das Gerät wird nach den 10 Stunden vollkommen abschalten und so tagelangen Verbrauch im Stand-by Betrieb verhindern. Weil wir ja alle sooo bequem sind und die Geräte bei längerer nicht Nutzung auch nicht gänzlich vom Netz trennen.
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:32 Uhr von arbeitsloser1
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
wozu? wozu kauf ich mir nen hdtv wenn ich die helligkeit und kontrast runterregel bis er fast kein strom mehr zieht?

mein 46" plasma zieht schön 400w bei 1080i. dafür is das bild aber auch bombe. dazu ist er da
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:35 Uhr von Andreyxz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
doch nicht schlecht Strom verbraucht man trotzdem weniger.
Habe selber die Erfahrung gemacht das Geräte die ich immer aus und eingeschalten habe nicth so lange gehalten haben als die Geräte, die nun laufend im Standby sind.
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:39 Uhr von Homechecker
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
400W: und dann auch noch 1080i, hättest ma lieber was gescheites geholt
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:44 Uhr von DeafNut
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab an meiner Anlage eine Steckerleiste mit Kippschalter. Wenn ich den betätige verbrauchen alle Geräte NullKommaNix. Technik von Morgen schon Heute ;)
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:59 Uhr von dziebel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mich hätte mal interessiert wie viel er dann nach den 10 stunden verbraucht! das mit dem helligkeit-anpassen hat mein jetziger regza aber - soweit ich weis - auch schon.

aber für mich generell eigentlich unsinn, da mein morgentlicher frühsport darin besteht, die steckdosenleiste für anlage und tv unterm schrank auszuschalten ;)
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:00 Uhr von ted1405
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Andreyxz: "..Strom verbraucht man trotzdem weniger."

öhhhm .... und weshalb sollte das bitte so sein?

Der Standby-Modus bleibt und ohne Strom funktioniert der nicht. Ob der Strom nun spontan aus dem Netzgerät kommt oder Stunden zuvor vom Netzgerät in den Kondensator gebracht wurde ist für den Gesamtverbrauch völlig egal. Genau betrachtet ist letzteres sogar schlechter, da beim Laden/Entladen des Kondensators weitere Verluste entstehen.

Was durch den Kondensator in jedem Fall gewonnen wird ist die Tatsache, daß keiner mehr den benötigten Standby-Strom messen kann. Ob also 1 Watt oder 15 Watt dafür gebraucht werden ... man weiß es nicht, denn dieser Strom wird ja während des Normalbetriebs eingespeichert.

@DeafNut:
Lass mich raten ... Dein Kippschalter hat eine Glimmlampe? ;-)
Wenn ich jemals den Deppen erwische, der auf die Idee kam, jeder Steckdosenleiste eine Glimmlampe verpassen zu müssen ... *grummel* ... ich möchte nicht wissen, wie viel Strom allein dadurch völlig sinnlos verbraten wird.
Bei uns in der Firma z.B. ist an jedem PC eine. Sehr gut gegen den StandBy, blöd während dem Betrieb. Bei ca. 100 Steckdosenleisten kommt da in den 8 Stunden Arbeitszeit allein für diese Glimmlampen auch schon einiges zusammen.
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:04 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stecker ziehen? Schonmal dran gedacht den Stecker zu ziehen bzw. eine Leiste mit einem Schalter dazwischen zu setzten gibt es auch ohne Lampe im Schalter? Oder wie Toschiba das bei unserem Gerät gemacht hat einen Kippschalter direkt am TV Gerät mit dem man die Komplette Stromversorgung abschalten kann.
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:16 Uhr von ted1405
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: Jepp, das ist der richtige Weg. Stecker ziehen hilft enorm, passiert aber aus Bequemlichkeit viel zu selten (nein, ich bin leider auch keine Ausnahme). Und auch eine Steckdosenleiste OHNE Kontrolllampe ist eine gute Wahl.

Auf die Kippschalter direkt am Gerät kann man sich in der heutigen Zeit allerdings leider auch nicht immer verlassen. Deine Aussage stimmt zwar für die meisten Geräte, vermehrt gibt es mittlerweile aber auch Geräte, bei denen der Schalter aus Kostengründen lediglich den Strom des Sekundärkreislaufs - sprich nach dem Netzgerät - abschaltet. Ein geringer Stromverbrauch bleibt also auch dann unter Umständen bestehen.
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:31 Uhr von kr3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Verbrauch im Stand-By dafür zeiht der den im normale Betrieb schonmal auf Vorrat? Alles nur für ne Angabe 0 Watt zu verbrauchen.
Wäre ja so wie wenn ich mein Auto auf 200 Beschleunige und es dann ausmache und dann sage mein Auto braucht keinen Sprit zum fahren. :-D
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:41 Uhr von DeafNut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ted1405: Ich habe eine Steckerleiste ohne Glimmlampe :) Sechs Steckdosen in Reihe und diese per Lichtschalter zum Ein-/Ausschalten.
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:47 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DeafNut: Gute Sache! :-)

Hab´ jetzt mal aufgrund des Themas gegoogelt und gesehen, daß diese Glimmlampen in den Steckdosenleisten nur ca. 0,1 bis 0,3 Watt benötigen. Somit ist auch das schon um Meilen besser als jeder StandBy-Modus.
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:55 Uhr von vorlons world
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
so ein schwachsinn mit dem standby: ihr seid doch alle von der werbung und von ökotrend verblendet... schon mal nachgeschaut was in eurem haushalt sich an geräte befindet? wasserkocher: 1600 w, microwelle: 1800 w, haartrockner: 2100 w, ceranplatte: 3600 w, waschmaschine: 1800 w, spülmaschine: 1400 w, kaffeemaschine 1200 w, usw... und da geizt man wegen lächerliche 1 w bei standby? (5 min mal den haartockner laufenlassen und man hat das stanndby vom fernseher für wie lange verbraucht?)

wie bekloppt muss man da sein...
Kommentar ansehen
29.11.2011 18:35 Uhr von Sukulumu88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DeafNut: hmm "Sechs Steckdosen in Reihe" brauchen deine geräte alle weniger als 230V ^^
Kommentar ansehen
30.11.2011 07:53 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorlons world: Natürlich gibt´s genügend andere, deutlich heftigere Verbraucher in jedem Haushalt. Allerdings haben die alle etwas gemeinsam: sie verbrauchen ihren Strom genau nur dann, wenn´s sein soll.

Wenn ich dagegen dann z.B. einen PC nehme, der sich im abgeschalteten Zustand auch weiterhin saftige 10 Watt genehmigt, nur um mit dem Strom den Ein-/Ausschalter überwachen zu können, dann ist das schlicht und ergreifend völlig unnötig.
Und allein um dieses "es ist unnötig!" geht es - nicht darum, ob man nun einen Euro im Jahr spart ... das merkt sowieso kein Mensch.
Kommentar ansehen
30.11.2011 09:52 Uhr von BalloS
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: Die Energiekonzerne freuen sich.

Bei den meisten Tarifen hast du ja eine Mindestabnahme an Strom. Je weniger du verbrauchst, desto mehr Strafe zahlst du :D

Spart man schön alle und haut die Kohle danach für die Strafe raus.
Kommentar ansehen
13.12.2011 00:36 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ted1405: "allein um dieses "es ist unnötig!" geht es"

Ich hoffe du hast ausschließlich Energiesparlampen und LEDs zuhause...

Die Frage ist ausserdem nicht wieviel ein Fernseher im Standby verbraucht oder nicht verbraucht, sondern wieviel er verbrauchen muss.
Die Antwort ist recht einfach: Soviel ein klitzekleines Schaltnetzteil für einen IC, einen IR-Empfänger, ein paar Transistoren und vielleicht noch eine kleine LED verbraucht - ziemlich genau 0.25 Watt.

Gibt es auch zum Nachkaufen: http://www.pearl.de/...


Die Alternative: 2 Euro höherer Gewinn pro Gerät für den Hersteller.

Lösung?
Eine EU-Richtlinie die "Standby" auf 0.5W beschränkt.
Einen Monat später wären alle neu produzierten Fernseher dieser Erde umweltfreundlicher.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?