29.11.11 14:45 Uhr
 92
 

Castor-Transport: Der 13. Konvoi ist in Gorleben angekommen

Nach fünf Tage andauernden Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei ist der nunmehr 13. Castor-Transport im niedersächsischen Zwischenlager Gorleben angekommen. Dabei könnte es sich um den letzten Transport in das Lager gehandelt haben.

Insgesamt dauerte der 13. Transport 126 Stunden. Insgesamt sorgten Atomkraftgegner mit mehr als 100 Blockaden für den längsten Transport, den ein Atom-Konvoi jemals gebraucht hat, um von der französischen Aufbereitungsanlage La Hague nach Gorleben zu gelangen.

Auch nach diesem Transport werden die gleichen Fragen laut, unter anderem wie viele Transporte noch nach Gorleben fahren werden? Die Menschen im Wendland haben auf jeden Fall größtenteils ihr Vertrauen in die Politik verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Transport, Castor, Gorleben, Endlager, Ankunft
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2011 15:14 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Stuttgart21 haben wir gesehen das die die am lautesten schreien nicht immer die Mehrheit haben.
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:49 Uhr von Delios
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Und die die nix sagen oder sich erheben, können auch nichts verkehrt machen, ne?
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:55 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios: Wenn einen das nicht stört warum sollte man sich dann erheben?

Irgendwie unlogisch.
Kommentar ansehen
29.11.2011 18:56 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Jajaja: Die Deutschen und ihr Atommüll... http://www.paramantus.net/...
Aber ganz ehrlich, was sollen die Castor-Proteste? Sind ja nicht mal Proteste, sondern Randale. Dagegen protestieren kann man, aber den Zug aufhalten wollen? Hallo? Was wollen die Leute erreichen? Dass der Atommüll dann in der Landschaft stehen bleibt? Ist ja dann auch so viel besser, als ihn in ein Endlager zu verfrachten. Denn zurückgefahren kann er nicht. Dafür gibt es Verträge mit der Regierung. Also stürmt beim nächsten mal den Bundestag und nciht die Transporte...
Kommentar ansehen
30.11.2011 10:51 Uhr von HateDept
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Karma-Karma: "Was wollen die Leute erreichen?"
Na jedenfalls nicht das, was Du nach Deiner Frage mutmaßt ... wenns Dich tatsächlich interessiert, findest Du jede Menge Antworten im Netz ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?