29.11.11 14:25 Uhr
 1.130
 

Magdeburg: 16 Millionen Schweinegrippe-Impfdosen werden heute verbrannt

Das Müllheizkraftwerk Rothensee in Magdeburg wird heute insgesamt 16 Millionen nicht verwendete Schweinegrippe-Impfdosen vernichten. Diese waren abgelaufen, weil sie in den Jahren 2009 und 2010 nicht benötigt wurden.

Die Kosten für die nicht benutzten Impfstoffe in Höhe von 239 Millionen Euro müssen die Länder tragen. Die Krankenkassen müssen nur für die benutzten Dosen zahlen.

2009 hatte die Bundesregierung darauf gedrängt, die Impfdosen zu kaufen. Die Ausfallkosten sollen jetzt nur die Länder tragen, der Bund wird sich daran nicht beteiligen. Insgesamt haben die zu verbrennenden Dosen einen Wert von 130 Millionen Euro. Die Verbrennung kostet wohl etwa 10.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schweinegrippe, Impfstoff, Verbrennung
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2011 15:32 Uhr von Delios
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
ich verstehs: immer noch nicht. Da wurden solche Unmengen eines kaum getesteten und vorschnell entwickelten Serums gekauft, welches sowieso von Anfang zumeist nur für Risikogruppen gedacht war.
Vorallem wenn man immer Nachrichten liest, von wegen gegen die Krankheit XY ist ein Serum entwickelt worden, aber Marktreife in 10-15 Jahren usw. blabla. Und Hier wurde nach nem halben Jahr schon ein Impfstoff entwickelt und gleich auf den Markt geschmissen...

Leider geht aus der Quelle nicht hervor wieviel Sachsen-Anhalt insgesamt an Beständen hatte, nur dass davon 700.000 überschüssige Impfdosen verbrannt werden sollen.
Ne Frechheit überhaupt, dass die Bundesregierung die Länder gezwungen hat soviele Imfpungen zu kaufen und im gleichen Atemzug zu sagen: "Wenn was übrig bleibt, müsst ihr euch selber kümmern!"
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:22 Uhr von Pils28
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Da wurden 200Mio ausgegeben, um und vor einem: etwaigen gefährlichen Virus zu schützen. Das Influenza sehr gefährlich sein kann, beweisen die zig tausend Toten pro Jahr. Wäre es nicht viel fahrlässiger gewesen, diese Impfungen nicht zu ordern? Und das so viele Impfdosen verbrannt werden, liegt vor allem dran, dass die Deutschen sich der Impfung verweigert haben.
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:44 Uhr von 338LM
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
die WHO: hat ja sofort rumgeheult "PANDEMIE"

Wenn die WHO ne Pandemiewarnung an die Staaten herausgibt, ist dem Staat kein Vorwurf zu machen, wenn er alles tut, um seine Bevölkerung impfen zu lassen.
Dass die Deutschen, die in großer Mehrheit sowieso immer alles besser wissen, sich nicht impfen lassen, ist ja nicht die Schuld des Staates.

Mir stellt sich eher die Frage ob die WHO damals überreagiert hat, oder ob da sogar Korruption im Spiel war.
Kommentar ansehen
29.11.2011 18:34 Uhr von Karma-Karma
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Tja: Und was lernen wir daraus? Ich fürchte leider nichts. Schweinegrippe, EHEC, oder auch das neuartige "Superbakterium", das mal kurz durch die Medien geisterte, haben am Ende doch nicht die Menschheit ausgerottet.

Das Schlimme: Über Medienpanik kann man schmunzeln oder auch schimofen, aber dass die Regierung sich da anstecken lässt und für nen Haufen Mist hunderte Millionen Eurso ausgibt, nur um ihn dann wegzuschmeißen - da könnte man doch ausflippen!!!

Trotzdem, am besten lacht man über den Mist: http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
29.11.2011 18:49 Uhr von Protonator
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
So ist das, wie üblich. Die Pharmaindustrie lacht sich jetzt ins Fäustchen!
Und natürlich die Polithuren die sich von der Pharmalobby haben schmieren lassen, die lachen sich natürlich auch ins Fäustchen.
Kommentar ansehen
29.11.2011 19:45 Uhr von daaark9
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
haha: viertel milliarde für 7 opfer? von einer erkältung stirbt das hundertfache in der woche. hätten sie doch das geld für schulen gegeben damit sie die nächsten 50 jahre versorgt wären.
Kommentar ansehen
29.11.2011 21:36 Uhr von Krabbenburger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Heute wird es vernichtet und morgen brauchen wir wieder neue.Ich sehe es schon so kommen.
Kommentar ansehen
29.11.2011 21:53 Uhr von theojk
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nach 2 Jahren abgelaufen ? Ich weiss noch damals 2009 hieß es, das Serum kann nur in 10er Dosen zum Arzt geschafft werden und dieses muss innerhalb 7 Tage nach Lieferung verbraucht werden, sonst verfällt es. Und jetzt lagert das ganze schon 2 Jahre?
Da wurden wohl damals die Ärzte unter Durck gesetzt, um mehr von dem Dreck unters Volk zu bringen.
Kommentar ansehen
30.11.2011 08:51 Uhr von t0X1c
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...meine Impfung ist auch dabei... :D
Kommentar ansehen
30.11.2011 11:12 Uhr von NGC4755
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Juhu! Jetz muß nur die nächste kommen, der Staat wieder schön Panik machen und die Pharmaindustrie hat schon die Dollarzeichen in den Augen!
Kommentar ansehen
01.12.2011 01:25 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@theojk: 10 Dosen pro Ampulle.
Wenn du einen Karton Milch öffnest hält der danach auch nicht mehr bis Mitte März, auch wenn das auf dem MHD steht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?