29.11.11 14:11 Uhr
 82
 

Arbeitskampf: Ver.di ruft insgesamt 23.000 Beschäftigte der Postbank zum Warnstreik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di hat ihre Mitglieder in den Filialen der Postbank zum Warnstreik aufgerufen. Insgesamt sollen etwa 23.000 Beschäftigte in ganz Deutschland die Arbeit niederlegen. Grund sind die rigorosen Sparpläne der Deutschen Bank, die Hauptaktionär der Postbank ist.

Die Deutsche Bank will im Vollzug der Übernahme der Postbank etliche Stellen abbauen. Vor allem die Verwaltung und die Informationstechnik werden davon betroffen sein. Die Gewerkschaft Ver.di fordert nun, dass man einen Überleitungstarifvertrag ausformuliert.

Bislang verliefen die Verhandlungen der beiden Tarifparteien unzureichend, so dass nun zum Warnstreik aufgerufen wurde. Ver.di äußerte, dass es vor allem bei Überweisungen zu Problemen kommen könnte. Auch das Online-Banking soll von dem Streik betroffen sein.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewerkschaft, Postbank, Beschäftigte, Warnstreik, Ver.di
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich
Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?