29.11.11 14:06 Uhr
 1.432
 

"Vorerst gescheitert" - Buch von Karl-Theodor zu Guttenberg erscheint heute

Heute erscheint das Buch des wegen der Plagiatsaffäre gescheiterten, ehemaligen Bundesverteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg. Das Buch trägt den passenden Titel "Vorerst gescheitert". Allerdings hat der ehemalige Politiker das Buch nicht selbst geschrieben.

Das Buch ist in Interviewform gehalten. Befragt wurde zu Guttenberg von einem Journalisten, der ihm bis zuletzt zur Seite gestanden hatte. In dem Buch wird auch klar, dass sich der Minister a.D. vor allen Dingen als Opfer sieht.

Auch hat es Herr zu Guttenberg als Zumutung empfunden, dass er in Sachen Plagiatsaffäre vor dem Parlament Rechenschaft ablegen musste. Ob zu Guttenberg wieder ins politische Leben zurückkehren will, erklärt das Buch nicht. Aber die CSU hält ihm bekanntermaßen alle Türen offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Karl-Theodor zu Guttenberg, Erscheinungstermin
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump
Karl-Theodor zu Guttenberg ist als Zugpferd wieder da
Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2011 14:06 Uhr von Borgir
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht einmal ein Buch kann der gute Mann selbst verfassen. Ist es doch aber anscheinend nicht wirklich ein Buch sondern eher eine Rechtfertigungstirade allergrößten Ausmaßes. Schade, dass die Wähler wieder auf ihn reinfallen werden. Eigentlich sollte es doch heißen: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:30 Uhr von :raven:
 
+50 | -4
 
ANZEIGEN
Wer dem Typen auch noch Geld hinterher wirft, indem er Guttenbergs Buch kauft, müsste den gleichen Betrag nochmals in die Idiotenkasse werfen!
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:40 Uhr von snake-deluxe
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Betrüger!
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:42 Uhr von candelaver2
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
hahaha: der verlag kann nicht so schnell kopieren, wie der zu guttenberg.

wieder einen Versuch Guttenberg wieder Salonfähig zu machen, bald sitzt er wieder bei seiner Partei.

Bterüger Arabischer
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:43 Uhr von ente214
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
haha: ja, als minister wegen des verdachts auf betrug und hochstapelei vor dem parlament stellung nehmen zu müssen ist wirklich unangemessen...

@candelaver2
was soll "betrüger arabischer" heißen?

[ nachträglich editiert von ente214 ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:58 Uhr von Perisecor
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:02 Uhr von Perisecor
 
+0 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:29 Uhr von DrGonzo87
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Herr Guttenberg, sind sie es?

Ne mal ernsthaft, findest du es nicht grenzwertig, wie Herr Guttenberg sich verhält? Warum gibt er nicht endlich zu dass er entweder einen Ghostwriter beschäftigt hat oder selbst aufs massivste betrogen hat?

"Wenn du so viel cleverer bist, dann würde mich interessieren, welche Leistungen DU denn bisher vollbracht hast? "

Bin zwar nicht angesprochen, aber auf die Frage würde ich gerne stellvertretend für alle antworten, denen es mit der "Guttenberg-Sache" ähnlich geht wie mir. Ich bin weder in reiche Familie hineingeboren, noch habe ich einen Adelstitel. Dafür habe ich es geschafft, meine persönliche moralische Integrität zu wahren. Ich schreibe nach wie vor alle meine Hausarbeiten und Klausuren selbst und hatte es noch nie nötig, meinen Lebenslauf zu beschönigen. Darüber hinaus bin ich in der Lage mir begangene Fehler einzugestehen. Und dass obwohl ich mich NICHT als (ehemaliger) Verteidigungsminister auf dem internationalen polititschen Parkett bewege und mich NICHT bei jedem als unfehlbar darstelle.
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:35 Uhr von :raven:
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Sechs...setzen!

Kommentare sind Meinungsäusserungen und haben keinen Anspruch auf unanfechtbare Richtigkeit, du Klugscheisser!
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:58 Uhr von candelaver2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ente214: @ente214
Betrüger arabischer ist eine alte Redewendung, wenn man über den Tisch gezogen wirde, so wie hier der herr zu Guttenberg mit seinem Plagiat gegenüber dem Volk gemacht hat und sich windet wieder ein Saubermann zu sein, als nichts gewesen wäre.

besonders für Ihm war es eine Zumutung über sein plagiat Rechenschaft abzulegen, ist doch klar, wenn man die Arbeit des ghostwriters nicht vorher liest, dann ist es eine zumutung.

hat nichts mit braunen Gedankegut oder diese Richtung zu tun !!

besonders seine armseeliges Verhalten ist eine Zumutung für alle.


[ nachträglich editiert von candelaver2 ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:07 Uhr von dumm78
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wird der Karl-Theodor zu Guttenberg eigentlich von Dieter Bohlen gemanget ?
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:08 Uhr von candelaver2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ghostwriter: @Persicor

bist du der Ghoswriter von der Doktorarbeit!!!

[ nachträglich editiert von candelaver2 ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 17:46 Uhr von Floppy77
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der Überschrift: wollte ich erst fragen, wieviel er selber geschrieben und wieviel er ohne Quellenangabe zitiert hat, aber dann hab ich gesehen, dass er das Buch überhaupt nicht selbst verfasst hat. Also ist es kein Buch "von" Guttenberg sondern "über" Guttenberg.

Das Täter sich als Opfer sehen kommt immer wieder mal vor. Der lebt fernab jeglicher Realität, aber das tun eigentlich die meisten Politiker.
Kommentar ansehen
29.11.2011 18:21 Uhr von Horndreher
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man das bitte: nach Entertainment verschieben? Ich weigere mich diese einseitig geschriebene Werbebroschüre als Kultur an zu sehen.
Kommentar ansehen
29.11.2011 18:54 Uhr von Profichiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dok: der machtgeile möchte gern Dok lässt nicht nach
Kommentar ansehen
30.11.2011 00:26 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Selbstdarsteller und Blender ohne jede Werte. Einer der keine Leistung bringt, aber ganz oben stehen möchte. Selbstgefällig und arrogant versucht er sich wie ein Schuljunge aus seinem selbst verschuldeten Schlamassel zu reden.
Jetzt ist bereits die Uni daran schuld, dass man ihn als Plagiator verkauft. Der Mann leidet an Realitätsverlust. Ich möchte den in keinem Regierungsjob sehen.
Kommentar ansehen
30.11.2011 22:32 Uhr von Karma-Karma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sprichwort: "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, es sei denn zu Guttenberg spricht"

So könnte man meinen, wenn seine Jünger ihn mal wieder bis aufs Blut verteidigen und sich gleich 4 Exemplare seines Buchs unterm Weihnachtsbaum packen lassen... o.O

http://www.paramantus.net/...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump
Karl-Theodor zu Guttenberg ist als Zugpferd wieder da
Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?