29.11.11 13:28 Uhr
 1.502
 

USA: 17 Jahre Haft für Arzt, der Elfjährige für Sadomaso-Sex im Internet bestellt hatte

Peter B. aus Baden-Württemberg ist Arzt und hatte sich im Internet eine Elfjährige bestellt, die er für acht Stunden Sadomasosex mit 1.119 Dollar bezahlt hatte.

Der Arzt flog für seine "Bestellung" nach Cleveland in Amerika, wo ihn jedoch schon Beamte des Heimatschutzes verhafteten, die die Internetseite als Falle angelegt hatten.

Der Mediziner nahm für seinen geplanten Missbrauch Gleitgel, Videokamera und Betäubungsmittel mit. In den USA wurde er nun zu 17 Jahren Haft verurteilt, der Täter hofft jedoch, in Deutschland ins Gefängnis zu kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Haft, Arzt, Miete, Sadomaso
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2011 13:54 Uhr von Mecando
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Mal davon abgesehen, dass solchen Perversen die Eier abgeschnitten werden sollten (sry für die Wortwahl), so halte ich das Vorgehen der Beamten dennoch für äußerst fragwürdig.

Nicht umsonst gibt es sowas wie ´Verleitung zu einer Straftat´.
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:09 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@Mecando: Wozu wurde der Typ denn verleitet?

Das einzige Problem könnte sein, dass es zu keiner Straftat gekommen ist bzw. hätte kommen können. In diesem Fall wird aber sicher schon der Versuch strafbar sein.

Sein Gepäck spricht ja auch Bände...

Also schön bei den Amis einknasten und zwar so lange wie nur möglich!
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:20 Uhr von ted1405
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@Mecando: Richtig.

Die Vorgehensweise ist ziemlich fragwürdig und wäre in Deutschland so auch nicht möglich. Faktisch muss man auch mal sagen, daß hier nicht einmal ansatzweise eine Straftat stattfand. Zwar spricht alles dafür, daß sie hätte stattfinden sollen ... aber sie fand eben nicht statt.


Wenn jemand sagt ... "Ich bring´ Dich um!!" ... kann man ihn dann direkt wegen Mordes für mehrere Jahre ins Gefängnis stecken? Oder besteht nicht auch die Möglichkeit, daß sein Gewissen ihn aufhält und es überhaupt nicht zur Straftat kommt?

Wie auch immer ... auch wenn die Vorgehensweise fragwürdig ist ... es ist letztlich gut, daß von diesem Menschen nun erst einmal eine ganze Zeit lang keine Gefahr mehr ausgehen wird.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:31 Uhr von m.a.i.s.
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ted1405: um also deiner Argumentation zu folgen, hätte man erst warten sollen, bis er eine 11jährige betäubt und dann seine perversen Spielchen mit ihr treibt, damit man ihn zurecht für eine Straftat verurteilen kann.
Hast du schon mal was von Prävention gehört? Man muß nicht erst eine Straftat begehen, um dafür zur Verantwortung gezogen zu werden. Die bloße Absicht reicht und die war in diesem Fall wohl sehr offensichtlich.

[ nachträglich editiert von m.a.i.s. ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:05 Uhr von Odino
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ted: Geb dir teilweise recht.

Der Satz "Ich bring dich um" bekommt aber doch eine ganz andere Bedeutung, wenn ich danach mit einem Strick oder einer geladenen Waffe vor dir stehe, meinst du nicht auch?

Hier geht es nicht um eine emotionale oder spontane Handlung sondern um eine geplante Tat, die 99% passiert wäre, wenn es wirklich ein Mädchen gegeben hätte. Oder meinst du er haut knapp 1200$ sowie extra Kosten für Flug+"Spielzeug" raus um mit dem Mädchen Mensch-Ärger-Dich-Nicht zu spielen?
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:33 Uhr von irykinguri
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
hahahaahah: die usa wollen auf jeden fall wenigstens die inhaftierten weltrangliste anführen.
ach so, und in amerika ist das ja ein geschäftszweig wo man mit inhaftierten sogar noch geld macht. mehr knastis=mehr geld


auch wenn der in knast gehört ist das trotzdem hurensohnmässig von den gestörten amis. während hier deren kriegsverbrecher geschützt werden, inhaftieren die schon leute aus deutschland für ein noch nicht begangenes verbrechen.
finde ich gut das die weltpolizei die aufgaben die unsere landjäger nicht hinbekommen übernehmen. haben ja eh gerade ein paar wirtschaftliche probleme

"Diejenigen, die für ein wenig vorübergehende Sicherheit grundlegende Freiheiten aufgeben, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." Benjamin Franklin

[ nachträglich editiert von irykinguri ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:36 Uhr von ted1405
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Odino: Zitat der Quelle:
"Am Cleveland Hopkins International Airport wurde der Deutsche von Agenten des US-Heimatschutzministeriums abgefangen"

Jo, wenn derjenige mit Waffe, Strick oder Messer bewaffnet dann plötzlich klingelnd vor der Türe stünde, dann ist das Vorhaben wohl nicht mehr zu verleugnen. Hier aber haben sie den Arzt direkt am Flughafen abgefangen. So ein Flug kann bereits lange genug dauern, um an so einem Vorhaben doch noch Zweifel zu bekommen und sein zu lassen.

@m.a.i.s.:
Übertreib mal nicht, so habe ich es wohl kaum geschrieben.
Zumindest bis zu einem vereinbarten Wohnhaus / Treffpunkt hätten sie den Typen schon noch kommen lassen können. So aber lagen zwischen der Verhaftung und der hypotetischen Tat noch mehrere Stunden, wenn nicht gar Tage Zeit.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:45 Uhr von Mecando
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jean_Luc_Picard: Lassen wir mal die Abartigkeit einer solchen Person beiseite und betrachen hier ausschließlich das Vorgehen, also die Falle der Beamten:

Wenn du in einem Café deine Brieftasche so offen und z.Tl. unbeaufsichtigt liegen lässt, und das wiederum verleitet einen Anderen dazu seine Chance zu sehen und zu nutzen, so würdest du dich fahrlässigerweise der ´Verleitung zu einer Straftat´ schuldig machen, alleine weil du diese Möglichkeit geschaffen hast.
Bei diesen Beamten war es nicht nur fahrlässig, sondern vorsätzlich.

Wie gesagt, solche Typen gehören sicher aus dem Verkehr gezogen, aber die Art und Weise ist leider auch nicht gerade korrekt.

...
... ...
Wenn ich auf dem Stubentisch ein dutzend Smarties vor die Nase meiner 2 jährigen Tochter packe und den Raum verlasse, dann brauch ich danach auch nicht mit Ihr meckern wenn ich wiederkomme und es sind keine mehr da...

Wie gesagt: Pedophiele gehören kastriert und weggesperrt*, aber das Vorgehen der Polizei ist grenzwertig und zumindest in Deutschland verboten.

* Ich bin mir bewusst, dass auch ein solches Vorgehen gegen Gesetze verstoßen würde. Aber ich bin Vater und empfinde nunmal so. Das heist aber nicht, dass man es auch so durchsetzen sollte, auch wenn ich dafür wäre. Subjektiv und Objektiv eben...
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:59 Uhr von shovel81
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
abschaum: legal illegal scheißegal fakt ist doch das das schwein in den nächsten 17 jahren keinem kind mehr was antuen kann, und das ist doch das einzigste was zählt. oder ist hier einer anderer meinung?
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:01 Uhr von Odino
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ted: Der Weg zu deinem Haus würde ebenfalls lange genug dauern um Zweifel aufkommen zu lassen, allerdings sollte man nicht auf Zweifel hoffen sondern wie hier geschehen solche Menschen "aus dem Verkehr" ziehen, bevor tatsächlich sowas passiert, meiner Meinung nach auch durch solche Maßnahmen alá Lockvogel.

Hier gehts ja nicht um sowas wie RTL II "Tatort Internet" sondern um reale Pädophilie, wo ein Mädchen stundenlang missbraucht werden sollte. Ob er es nun getan hätte oder nicht ist meiner Meinung nach nicht relevant, denn die von ihm bereiteten Vorbereitungen sprechen denke ich für sich.
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:10 Uhr von irykinguri
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
der zweck heiligt die mittel?? wenn der zweck die mittel heiligt, hätten hitler, stalin ,mao etc... richtig gehandelt.
sie hätten eine bessere welt geschaffen dazu müssten nur ein paar zurückstecken oder wie?

warum musste der typ erst nach amerika fliegen um ihrn einzuserren. die hätten in wenn das alles moralisch richtig ist und so doch auch hier einsperren können, oder ist moral hier anders definiert als in den usa???


ich dachte wir wären alles gute menschen die moralisch auf dem richtigen pfad der tugend sind
Kommentar ansehen
29.11.2011 22:05 Uhr von Fred_Flintstone
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal ein gescheites Urteil: für so ein Schwein! Ich mag die Amis sonst nicht, aber hier RESPEKT!

Wieso sollte der Täten in D in den Knast? Steckt ihn zu ein paar schwulen Schwarzen , dann hat er sein SM-Gedöns tagein und tagaus :-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?