29.11.11 13:19 Uhr
 1.336
 

Formel 1/Saison 2012: Comeback von Kimi Räikkönen perfekt

Nachdem das Comeback von Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen für die kommende Formel-1-Saison beim Williams-Rennstall gescheitert ist (ShortNews berichtete), wird der 32-Jährige 2012 nun doch ein Cockpit erhalten. Er unterschrieb nach Teamangaben einen Zweijahresvertrag beim Team Lotus Renault GP.

"Ich freue mich, nach zwei Jahren Pause wieder in der Formel 1 fahren zu können und ich danke Lotus Renault für diese Möglichkeit. Es war eine leichte Entscheidung, bei Lotus Renault zu unterschreiben, denn ich war beeindruckt von den Ambitionen des Teams", so der Weltmeister von 2007.

Der Finne wechselte Ende der Saison 2009 aus der Königsklasse zur Rallye-WM. Sein Formel-1-Debüt gab der "Iceman" 2001 für Sauber, woraufhin er in den Jahren 2002 bis 2006 für McLaren Mercedes und 2007 bis 2009 für Ferrari startete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sascha B
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Comeback, Saison, Kimi Räikkönen
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2011 13:19 Uhr von Sascha B
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für Lotus ist er auf jeden Fall eine Bereicherung. Mal sehen wohin der Weg für das Team in der kommenden Saison führen wird. Ohne ein gutes Auto bringt allerdings selbst der beste Fahrer keine Leistungen zustande. Man darf gespannt sein, was Lotus dem Finnen bieten kann.
Kommentar ansehen
29.11.2011 13:37 Uhr von m.a.i.s.
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2011 13:39 Uhr von m.a.i.s.
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Nachtrag: zur Meinung des Autors:

<<Man darf gespannt sein, was Lotus dem Finnen bieten kann.>>

man muß das auch umgekehrt betrachten:

"Man darf gespannt sein, was der Finne Lotus bieten kann. "
Kommentar ansehen
29.11.2011 13:58 Uhr von andi_25
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@m.a.i.s. Nur das MSC und den Kimmi 10 jahre Trennen.

Ich glaube wenn Kimmi ein Gutes Auto bekommt, und er sich mal weniger aufs Feiern und Party machen Konzentrieren würde, dann könnte er schon wieder vorne Mitfahren.
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:01 Uhr von Phyra
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@m.a.i.s. wen interessiert irgendein legendenstatus wenn es spaß macht?
und besser platziert als ein großteil der fahrer ist er immernoch von daher hat er wohl das richtige gemacht.
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:08 Uhr von sumpfdotter
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Solange keiner mind. 7 WM-Titel holt, solange bleibt MSC eine Legende!

Das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

[ nachträglich editiert von sumpfdotter ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 17:54 Uhr von sicness66
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
mais: Nur weil du Schumi nicht leiden kannst und seine Leidenschaft für den Sport nicht akzeptieren willst, ist deine Meinung nicht Gesetz.

Freut mich für Räikkönen, dass er zurück kommt. Ein Weltmeister mehr im Fahrerfeld :)
Kommentar ansehen
30.11.2011 00:05 Uhr von michi87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
absolut genial: Somit starten im nächsten jahr sechs fahrer die einen, oder mehrere titel eingefahren haben. Ein viertel des startfeldes;
Schumacher, Alonso, Räikkönen, Hamilton, Button und Vettl.
Ich glaube anfang 2004 war nur einer im feld ( bis zu dem zeitpunkt wo ralf schumacher wegen eines unfalls durch Villeneuve kurzzeitig ersetzt wurde), bitte korrigiert wenn ich mich irre.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?