29.11.11 11:35 Uhr
 900
 

Falle für Stöckelschuhe: Berliner Politikerin kämpft gegen Kopfsteinpflaster

Cornelia Flader sitzt im Bezirksparlament des Berliner Stadtteils Treptow-Köpenick und hat ein besonderes Anliegen: Sie kämpft gegen das Kopfsteinpflaster in der Hauptstadt.

Denn die Ritzen in der Straße sind für Stöckelschuhe von Frauen sehr gefährlich: "Beim Überqueren der Dahme (Anm.: Nebenfluss der Spree) zieht es einem echt die Schuhe aus. Das ist nicht nur peinlich, sondern auch gefährlich", so die CDU-Politikerin.

Nun sollen die Stolperfallen entfernt werden, wenn es nach dem Willen der Politikerin geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampf, Falle, Stöckelschuh, Kopfsteinpflaster
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2011 11:44 Uhr von sumpfdotter
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Es gibt nichts heißeres, als ein schönes schlankes Frauenbein in einem High Heel...
Kommentar ansehen
29.11.2011 11:47 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2011 11:49 Uhr von Klassenfeind
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit Turnschuhen ?? Iss einfach billiger..
Kommentar ansehen
29.11.2011 11:52 Uhr von silas89
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Selber schuld: Wer Stöckelschuhe trägt ist echt selber schuld. Es klingt ja so, als hätten Frauen keine andere Wahl...
Kommentar ansehen
29.11.2011 12:01 Uhr von phiLue
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Man betoniert ja auch keine Gräben zu nur weil man reinfahren könnte.
Kommentar ansehen
29.11.2011 12:22 Uhr von quade34
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und in Friedrichshagen: entfernte man Asphalt aus der Planung, weil die Bürger ihr altes Pflaster behalten wollten. Allerdings nur einige, die anderen wollten lieber weniger Strassenlärm. Außerdem wurde am Markt ( Bölschstr.) der Asphalt entfernt um dem Alten Fritzen seine alte Strasse wiederzugeben. Ich denke, als der Olle damals mit der Kutsche unterwegs war, hat er sicher über das Kopfsteinpflaster geschimpft. Und beim Reiten wurden auch extra ein Sandstreifen neben den Strassen benutzt. Die Politikerin sollte sich mal mit den Denkmalstrategen im Rathaus zusammen tun um diese blöde Neupflasterei zu verhindern.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 12:47 Uhr von :raven:
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Man geht uns das gut! Wenn hier schon "Stöckelschuhprobleme" gewälzt werden, scheinen wir ja keine anderen Probleme zu haben.
Kommentar ansehen
29.11.2011 12:51 Uhr von Phyra
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
stöckelschuhe sehen beschissen aus und beschaedigen die sehnen/muskulatur, weiß nciht warum irgend eine frau ueberhaupt sowas anziehen sollte
Kommentar ansehen
29.11.2011 13:22 Uhr von RoB-D
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hier: wieder das beste Beispiel das unsere schlechten Politiker sich nur für scheiße einsetzen anstatt für Dinge die wirklich wichtig sind !
Kommentar ansehen
29.11.2011 15:50 Uhr von D4L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach du *******: Solche Probleme hätte ich auch gerne!!!

Edit:

http://www.shortnews.de/...

Soll man jetzt Kopfsteinpflaster oder Stöckelschue verbieten?

[ nachträglich editiert von D4L ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 16:52 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Was soll man auch von einer Lehrerin erwarten... noch dazu Rektorin... die haben schon von Berufswegen immer recht.

Liebe Cornelia Flader Stöckelschuhe sind generell gefährlich und gesundheitsschädlich! Deswegen bitte die richtigen Schlüsse ziehen und wenn schon, dann Stöckelschuhe verbieten... jaja, ich höre es schon... glatte Flächen lassen sich zudem besser putzen als Kopfsteinpflaster... und außerdem kommt das bei der weiblichen CDU-Klientel aka Richtersfrau, Staatsanwaltsfrau, Lehrersgattin und Professorengattin etc. pp. ganz schlecht an wenn´s Fladerl die Spießertreter verbietet.

Frau Fladerl was bekommen Sie eigentlich für das umherwälzen solch gesellschaftlich höchst relevanter Themen? Haben Sie den Knall nicht gehört?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Haus von Football-Profi Nikita Whitlock mit Hakenkreuzen beschmiert
Achtes Vaterglück für Mick Jagger mit 73 Jahen
Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?