29.11.11 10:47 Uhr
 269
 

Grünen-Chef: Votum zu "Stuttgart 21" muss akzeptiert werden

Cem Özdemir, Chef der Grünen, hat an die Gegner des Bahnprojekts "Stuttgart 21" appelliert, das Ergebnis des Votums zu akzeptieren. Den Gegnern gab Özdemir den Rat, "sich einzubringen", auch sollten sie das Bahnprojekt kritisch begleiten.

In der Abstimmung am Sonntag hatten fast 60 Prozent der Wähler für einen Weiterbau votiert.

Nach Bekanntgabe der Ergebnisse hat die Landesregierung die Realisierung des Projekts zugesichert. Die Gegner von "Stuttgart 21" haben unterdessen die Fortsetzung ihrer Proteste angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Stuttgart 21, Cem Özdemir, Votum
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2011 10:54 Uhr von holaa
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
wären: die gegner alle mit zum abstimmen gegangen, wäre es evtl anders ausgegangen*gg
aber da hat sich wohl mal wieder jeder auf den anderen verlassen *smile
Kommentar ansehen
29.11.2011 11:08 Uhr von holaa
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
jep: der meinung bin ich auch....seit 16 jahren ist bekannt, dass der Bahnhof gebaut wird, da brauchen sie jetzt nimmer streiken ...
Kommentar ansehen
29.11.2011 11:14 Uhr von LhJ
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
heh die Gegner kapieren wohl nicht, wie Demokratie, nach der sie ja lauthals geschrien hatten, überhaupt funktioniert.
Es gab eine Abstimmung und das Ergebnis steht fest, so funktioniert das.

Es ist extrem selten, aber hier hat Demokratie mal funktioniert. Traurig ist nur, das man erst so einen riesen Aufstand machen musste, damit es eine Volksabstimmung gab.
Kommentar ansehen
29.11.2011 12:55 Uhr von m.a.i.s.
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja Zuckerstange, es gibt immer einen Strohhalm an den man sich klammern kann, gell?

Aber nach dem Votum kannst du einen drauf lassen, dass der Bahnhof gebaut wird und ganz ehrlich, alles andere wäre Blödsinn
Kommentar ansehen
29.11.2011 12:58 Uhr von quade34
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Herr Kretschmann: akzeptiert doch nur das Ergebnis der Volksabstimmung, weil er sonst zurücktreten müsste. Der Drang zur Macht ist stärker als alle Motive, die er vorher laut als seine unabdingbaren Ziele verkündet hat.
Kommentar ansehen
29.11.2011 14:53 Uhr von m.a.i.s.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Zuckerstange: ich glaube kaum, dass man das voneinander trennen kann. Wären die Baden-Württemberger für einen Ausstieg aus der Finanzierung gewesen, hätten sie damit auch den Weiterbau in Frage gestellt, bzw. wahrscheinlich sogar verhindert. Also war das meines Erachtens nach sehr wohl eine Abstimmung für oder wider den Weiterbau.und ich glaube, dass die Bevölkerung es auch genau so verstanden und in ihre Abstimmung hat einfließen lassen.
Sorry, wenn ich dich, was deine Haltung zu der Sache betrifft falsch verstanden habe. Asche auf mein Haupt :-), hast zum Ausgleich auch ein Plus von mir bekommen.

[ nachträglich editiert von m.a.i.s. ]
Kommentar ansehen
29.11.2011 18:59 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, und was lernen wir daraus? Höchstens das: http://www.paramantus.net/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?