28.11.11 14:22 Uhr
 874
 

BAP-Sänger über Bild-Berichterstattung: "Das hat etwas von einer Vergewaltigung"

Der "BAP"-Sänger Wolfgang Niedecken hat erstmals über seinen überstandenen Schlaganfall gesprochen, was die "Bild"-Zeitung zu einer triumphalen Aussage trieb: "Und es war doch ein Schlaganfall".

Niedecken hatte der "Bild"-Zeitung per Einstweiliger Verfügung untersagt, über seine Krankheit zu spekulieren und Fotos seiner Familie auf dem Krankenhausparkplatz abzudrucken.

Nachdem er nun selbst über die Krankheit sprach, fühlt sich die "Bild" offenbar in ihrer Berichterstattung bestätigt. Niedecken geht es jedoch um die Art der "Bild"-Presse und die Spekulationen: "Das hat etwas von einer Vergewaltigung".


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Vergewaltigung, Sänger, Berichterstattung, BAP
Quelle: www.bildblog.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2011 14:29 Uhr von Raptor667
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
ich glaube die einstweilige Verfügung geht der Bild am Arsch vorbei. Kann man das Schundblatt nicht einfach verbieten? Mit Seriösem Journalismus hat dieses Blatt ohnehin nicht viel gemein...
Kommentar ansehen
28.11.2011 16:56 Uhr von Allmightyrandom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: doch nur alle Menschen in D. etwas Grips hätten gäb es so etwas wie die "Bild" doch gar nicht... da brauchts kein Verbot zu. Nur Verstand... und der ist leider rar...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?