28.11.11 12:58 Uhr
 2.607
 

Fußball: Polizist provozierte durch Schlagstock mit Borussia-Mönchengladbach-Sticker

Bei dem Fußballmatch zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach kam es in Köln zu einem Eklat, weil ein Polizist die Fans der Kölner unnötig provozierte.

Der Beamte hatte auf seinem Schlagstock sichtbar einen Aufkleber von Borussia angebracht, was für ihn nun Konsequenzen haben wird.

"Wir stehen ständig im Dialog mit den Fans und bemühen uns, so vorbildlich wie möglich zu agieren. Und dann so etwas!", empörte sich der zuständige Einsatzleiter Volker Lange über die Provokation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Polizist, 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach, Schlagstock
Quelle: de.eurosport.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2011 14:13 Uhr von fuDDel@
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
Scheiss TwoTurnTablez: muss überall seine Vorurteile/Verallgemeinerungen kundtun, damit er....ach denkt euch selbst was aus ;)

Sicherlich war das eine Scheiss Aktion. Aber es war EIN Polizist. Jetzt alle mit dem in einen Topf zu werfen ist lächerlich.
Kommentar ansehen
28.11.2011 14:55 Uhr von Schischkebap69
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
äh hallo, gehts noch?

ich mag Bullen auch nicht wirklich, aber das geht zu weit.
Das sind auch nur Menschen und es ist sehr wahrscheinlich, dass unter diesen auch Fußballfans sind....

Ich seh da keine Provokation. Sonst würde jeder Autofahrer mit seinen Wimpeln provozieren.
Die Hools sahen das nur als Provokation...
Kommentar ansehen
28.11.2011 15:16 Uhr von sicness66
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Schischkebap69: Ich sehe das als reine Provokation an. Der Schlagstock ist eine Nahkampfwaffe zur Gewaltausübung. Wer sich in diesem brisanten Spiel vor Kölner Fans mit Aufkleber der Gladbacher stellt, provoziert eindeutig. Zumal sich so eine Provokation in einer aggresiven Menschenmenge potenziert. Überhaupt seine Waffe mit Aufklebern zu verzieren, hat schon einen perversen Nebengeschmack. Dass seinen Kollegen das nicht aufgefallen ist, glaub ich nicht. Ich denke er wird den ein oder anderen schon davon berichtet haben. Trotzdem soll man nicht alle in einen Topf werfen. Der Ruf der Polizei hat in Fußballkreisen auf jeden Fall wieder Schaden genommen.

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
28.11.2011 15:34 Uhr von sooma
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Erinnert an "verzierte" Bomben - widerlich.
Kommentar ansehen
28.11.2011 15:59 Uhr von napster1989
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Hohle nüsse: wer sich von sowas provozieren lässt, oder generell sich über fußball aufregt. Alle die so randalieren, würden keine 5 min aufm platz aushalten - aber groß rumschreien.
Kommentar ansehen
28.11.2011 16:29 Uhr von Marvolo83
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kackt euch nicht an war es falsch den Sticker auf einen Schlagstock zu kleben? Wahrscheinlich!

ABER:
Als normaler Fan nehme ich es nicht als Anlass mich provozieren zu lassen... ein Hool, der dann wg. sowas einen Streit anzettelt, hätte es auch aus anderen Gründen getan, die er sich gefunden hätte!
Kommentar ansehen
28.11.2011 16:42 Uhr von Intolerant
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Weg mit der Polizei bei Fußballspielen: Die nerven immer so beim Randalieren. -.-
Fußball assis sind das ekelhafteste Pack das es gibt. @Alle die über die Polizei meckern: Ich wünsche euch echt mal dass ihr in einer Situation in der ihr auf die Polizei angewiesen seid im Stich gelassen werdet...Zum Beispiel wenns um Fußball geht...wenn du mit Dortmund Trikot von nem Haufen besoffenen Schalkern verkloppt wirst dann schau mal wie schnell du nach Polizei schreist...
Kommentar ansehen
28.11.2011 17:40 Uhr von DerMaus
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Am Ende wird doch eh wieder nichts passieren weil man den Typen nicht identifizieren kann.

Identifikationsnummernpflich für alle Polizisten - JETZT!
Kommentar ansehen
28.11.2011 18:58 Uhr von mech-fighter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
klar geht das nicht: die müssen ja alle einheitlich aussehen, den helm verzieren geht ja auch nicht! Wer gegen diese Pflicht verstößt, bekommt Probleme, das weiss man aber als Uniformträger..
Kommentar ansehen
29.11.2011 05:24 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer sich durch soewtas prvozieren lässt, hat nur einen anlass gesucht um unruhe zu stiften.

im normalfall hängt so ein schlagstockam am gürtel. und um dann den sticker zu sehen muss man seine augenhöhe richtung hosenschlitz haben.

auch ein polizist kann sich als fan für seinem heimatverein outen. ich glaube das sehen 95% aller fussballfans, die ihr leben in normalen bahnen leben, genauso wie ich.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?