28.11.11 09:34 Uhr
 61
 

Energiewende: BDI bemängelt zu langsame Umsetzung durch Bundesregierung

Die deutsche Industrie wirft der Bundesregierung ein zu schleppendes Umsetzen der Energiewende zu betreiben. Es sei seit etwa einem halben Jahr "fast nichts passiert". Auch gehe der Netzausbau zu schleppend voran.

Bereits jetzt würden die steigenden Energiepreise die Konjunktur in Deutschland belasten. Diese seien, so der BDI, fast wichtiger als die Staatsschuldenkrise. Der Präsident des BDI, Hans-Peter Keitel, fordert einer alleinige Zuständigkeit für die Energiewende im Bundeswirtschaftsministerium.

Deutschland, so Keitel, braucht "ein knallhartes Projektmanagement", mit welchem an jeden Tag der Stand der Energiewende absehbar sei. Von der UN-Klimakonferenz erwartet der BDI ein weltweit verbindliches Klimaabkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Bundesregierung, Umsetzung, BDI, Klimaabkommen
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?