28.11.11 09:27 Uhr
 118
 

Tennis: Roger Federer zum sechsten Mal Weltmeister

Der Schweizer Roger Federer hat am gestrigen Sonntag seinen diesjährigen Dauerrivalen Jo-Wilfried Tsonga aus Frankreich mit 6:3, 6:7 (6) und 6:3 geschlagen und sich somit seinen sechsten inoffiziellen Weltmeistertitel sowie 1,63 Mio. US-Dollar Preisgeld gesichert.

Nach 2:18 Stunden verwandelte Federer seinen zweiten Matchball, nachdem er im zweiten Satz bereits einen vergeben hatte, zum sechsten Titelgewinn im siebten gespielten Finale, was ihn zum alleinigen Rekordhalter vor Legenden Pete Sampras und Ivan Lendl (je 5) macht.

Als 30-jähriger ist Federer nun zudem ältester Spieler, der je dieses Turnier gewann. Somit ist Federer doch noch ein versöhnlicher Abschluss des ersten Jahres ohne Majortitel seit 2003 gelungen, das er nun auf Weltranglistenplatz drei beenden wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterBroccoli
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tennis, Weltmeister, Roger Federer, Platzierung
Quelle: www.kicker.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2011 09:27 Uhr von MasterBroccoli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freu mich für ihn.
Roger ist und bleibt der beste. :)
Hoffentlich spielt er noch eine Weile so weiter.
Kommentar ansehen
29.11.2011 06:33 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@unique2910 einen der eltbesten tennisspieler eine sau zu nennen, ist absolut fehl am platze.

ich freu mich für federer, der spielt tennis wie ein stehaufmännchen. mit seinen 30 jahren ird es aber für ihn immer schieriger sich die junge konkurenz vom halse zu halten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?