28.11.11 06:21 Uhr
 248
 

VAE: Mann trieb schwungvolles Geschäft mit "Schwarzer Magie"

Ein Mann wurde in den Vereinigten Arabischen Emiraten inhaftiert, weil er schwarze Magie durchgeführt haben soll. Man wirft ihm vor, er habe Leute betrogen, indem er sie überzeugte, dass er Heiratsprobleme beheben und Kranke behandeln kann.

Die Polizei fand 22.566 Euro in seiner Wohnung, die er als Gebühr von "Kunden" sammelte. Er hatte auch Kerzen, Kräuter und Stöcke - zusätzlich zu einigen Werkzeugen, die er benutzte, um die Opfer zu täuschen.

Der Verdächtige, der in einer Wohnung im Gebiet von Al Qasimia lebte, bekam insbesondere Besuch von Frauen. Sie bezahlten 410 Euro und konsultierten ihn wegen ihrer Beziehungsproblemen mit Ehemännern. Obendrein befand er sich mit einem Besuchervisum vier Jahre lang illegal im Land.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Festnahme, Geschäft, Betrug, Magie
Quelle: www.khaleejtimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben