27.11.11 19:33 Uhr
 97
 

Dmitri Medwedew: Russland könnte zweite Krise meistern

Eine zweite Welle der Finanzkrise kann Russland verkraften, meint der russische Präsident Dmitri Medwedew. Die erste Welle der Krise habe Russland standgehalten, so Medwedew. Falls eine zweite käme, könnte das Land auch diese verschmerzen.

In der Krise habe Russland, so Medwedew, Arbeitsplätze erhalten und diese sogar auf das Vorkrisenniveau gebracht. Der russische Präsident verwies in diesem Zusammenhang auch auf die erfolgreiche Inflationsbekämpfung. 2011 war die Inflationsrate so niedrig wie seit 1989 nicht mehr.

Der Präsident betonte, dass sich das Land bewusst sein sollte, nicht in Isolation zu leben. Die Folgen einer Wirtschaftskrise, wie etwa in Europa oder in Afrika seien oftmals schrecklich. Russland werde, so Medwedew, seinen bisherigen Kurs beibehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krise, Finanzkrise, Dmitri Medwedew
Quelle: de.rian.ru
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?